Archiv für Dezember 2020

Zeit der Stille

18. Dezember 2020

Nun ist er da…der Lockdown light. Niemand darf mehr vor die Tür, alle sind zu Hause eingesperrt und an den Corona-Maßnahmen (Maske, Abstand) sterben jeden Tag mehr Menschen als an/mit Corona im ganzen Jahr 2018! Achneee…halt.

sorry…ich war gerade noch in der Telepolis-Querdenkerwelt. Aber nun hurtig zurück in die Realität.

UN-Sicherheitsrat

Skandal! Skandal! schallt es in allen Medien. Der UN-Botschafter Heusken der US-Marionette Maas wurde ganz übel von Russland und China beschimpft. Erst im 2. oder 3. Absatz erfährt man, dass er die Verweigerung Russlands und Syriens, die IS-Kopfabhacker weiter mit Waffen in „humanitären Hilfslieferungen“ zu versorgen, als „Verbrechen“ bezeichnet hat.

Sollen wir jetzt wirklich glauben, der UN-Sicherheitsrat würde nur aus Deutschland (bis Ende des Jahres), Russland und China bestehen? Was haben die anderen Staaten zu dieser Farce gesagt? Keine Ahnung…

Kurze Presseschau:

Brexit

Sie verhandeln weiter. Immer weiter. Und die dussligen Deutschen glauben immer noch, es ginge den Briten nicht um Souveränität, sondern um „Rosinenpickerei“. Derartig aufgehetzt gegen die Briten lesen sich dann auch Artikel und Leserkommentare.

Tatsache ist: die EU will weiterhin die Küsten Großbritaniens leerfischen, ohne eine Gegenleistung. Die Briten sollen EU-Zölle akzeptieren, aber selbst auf Zölle verzichten.

Was komplett verschwiegen wird: Das Nicht-EU-Mitglied soll auch weiterhin alle Pflichten eines EU-Mitgliedes erfüllen, aber keine Rechte eines EU-Mitgliedes haben. Dazu gehört, dass die Briten nicht nur heutige, sondern auch zukünftige EU-Regeln ohne Mitspracherecht akzeptieren und übernehmen. Im Unterschied zur Schweiz oder Finnland will Brüssel keine „Ausgleichszahlungen“ akzeptieren. Kein Zweifel: Es soll weiterhin ein größtmöglicher Brexit-Schaden auf der Insel angerichtet werden…zur Abschreckung bei anderen Exit-Kandidaten (Polen, Ungarn etc). Die Angst vor einem erfolgreichen Brexit ist in der deutschen EU einfach zu groß, um die „Verhandlungen“ abzubrechen und die WTO-Regeln (Welthandelsorganisation) zu akzeptieren.

Joe Biden

The President (elect) wird immer noch von den deutschen Medien gefeiert. Hinweise auf seine Kriegstreiber-Aktivitäten als „Senator Biden“ gegen Syrien, Iran, Venezuela, Kuba…usw. gelten bei ZEIT Online als „Unterstellungen“ und werden aus den Kommentaren gelöscht. Ein Blick auf seine politische Vita erklärt den Jubel derer, welche es nicht abwarten können, Deutschland mit militärischen Mittel zur „ernstzunehmenden Weltmacht“ zu machen.

Schottlands Exit

Man erinnert sich: Als sich die Katalanen vom neofaschistischen Spanien trennen wollten, haben Franco-Wiedergänger zusammen mit der EU alle Mittel eingesetzt, um eine Abspaltung zu verhindern. Eine EU-Mitgliedschaft des EU-Mitgliedes Katalonien war offiziell „ausgeschlossen“.

Jetzt wieder holt sich die Geschichte in/mit Schottland. Naja…eigentlich nicht. Wenn es gegen die Brexit-Briten geht, ist das Referendum Schottlands willkommen. Das war weder bei den Katalanen noch bei der Krim der Fall. Brüssel unterstützt die „Unabhängigkeit Schottlands“ offiziell und stellt auch einen beschleunigten EU-Beitritt des EU-Mitgliedes Schottland in Aussicht. Noch Fragen…?

Amazon-Bashing ist unchristlich

…sagt der Springer-Schreiberling Alan Posener in der ZEIT. Der Wechselbalg Posener (mal WELT, mal ZEIT) möchte keine Kritik am amerikanischen Versandkonzern Amazon, weil deren unterbezahlte und abgehetzte Mitarbeiter uns ja schließlich mit Weihnachtsgeschenken versorgen.

Gehts noch ekliger und widerwärtiger?

…betrugen die Gesamteinnahmen aus allen Aktivitäten in Deutschland 19,9 Milliarden Euro. Die direkt anfallenden Steuern, Abgaben und Sozialversicherungsbeiträge beliefen sich laut Amazon auf insgesamt 261 Millionen Euro. Den größten Anteil daran hatten laut Amazon die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung.

Wenn 260 Millionen – davon nach sehr groben Schätzungen an die 70 Millionen für Sozialabgaben

Naja… das mit der Mathematik und „größter Anteil“ sollte er vielleicht nochmal üben.

In den USA zahlt Amazon übrigens einen Steuersatz von 1,2%. Hier in Deutschland sind es auch nicht mehr, da die Steuern der Amazonhändler (Mwst) zu den „Amazon-Steuern“ hinzugerechnet werden. Die werden ja schließlich über Amazon abgerechnet und abgeführt. Gefickt eingeschädelt….