In den Staub mit euch!

Er kommt! Er kommt! Endlich ist ER da! Hurrrrraaaaa!

Nun ist es bald soweit! Der Heilige Vater aus Rom gibt uns die Ehre seines Besuches. Freut euch und frohlocket!

Freude gar überall.

Das Intelligenzblatt des (ab)gehobenen Bildungsbürgertums behängt seine Berliner Fassade (hinter der stets schreckliche Dinge geplant werden) sogar komplett mit der dussligsten aller Titelseiten: „WIR SIND PAPST!“

Die Frage muss doch lauten: Wollen wir überhaupt…?

was gesagt werden muss

Joseph Ratzinger soll in seiner derzeitigen Rolle als Sektenführer sog. „Katholiken“ eine Rede reden. Im Bundestag.

Oder vielleicht als Staatsoberhaupt des Vatikanstaates?

Oder beides? Trägt er seine lustige Kutte oder einen schlichten Anzug?

Wer ist Ratzinger?

Seit etwa 900 Jahren existiert eine verbrecherische Sekte, welche über Jahrhunderte eine unglaubliche Macht mit den Mitteln der Angst, der Folter und natürlich unmenschlicher Todesstrafen (wie das Verbrennen lebender Menschen) ausübte.

Man erzählte dem ungebildeten Pöbel Gruselmärchen von irgendwelchen „Höllenfeuern“, um sich den angeblichen „Freikauf“ via Ablasshandel profitabel entlohnen zu lassen.

Diese Sekte gibt es heute noch. Ihr Anführer ist ein gewisser Joseph Ratzinger. Ein alter knorriger Mann mit einer ideologischen Prägung wie seine Vorgänger aus den Zeiten des goldenen Mittelalters.

Joseph Ratzinger ist der Diktator des Vatikanstaates. Dieser Kleinstaat verfügt weder über eine Demokratie noch über eine Regierung oder ein Parlament. Alleinherrscher dieses Staates werden allerdings nicht „Diktator“ genannt, sondern „Papst“.

Um von den Menschen in dieser Funktion als Diktatoren abzulenken, geben sich diese Leute irgendwelche Fantasienamen, wie z.B. „Benedikt IX“.

Unter regulären Bedingungen eines Rechtsstaates müsste man den Herrn Ratzinger bei seiner Einreise nach Deutschland prompt verhaften und einssperren.

Er besitzt verbotenerweise 2 Staatsbürgerschaften (D & Vatikan) und vertritt eine Terrororganisation, welche seit hunderten Jahren Angst und Schrecken sowie Not und Tod über die Menschheit bringt.

Aber all das stört in diesem Land (fast) niemanden mehr. Hier hat man biblische Götter schon längst durch die Götter irgendwelcher „Märkte“ ersetzt und betet fleißig die Götzen „Ratingagenturen“ um Gnade an.

Nun herrscht im politischen Saustall helle Aufregung. Ein paar Linke (Warum nicht alle?) wollen sich das hirnlose Geschwafel dieses Sektenführers nicht antun und diesem „Event“ fernbleiben.

Richtig so!

Die Begründungen für die Aufregung aus dem Fanclub des alterssenilen Irren sind einfach nur genial.

Der Kauder von der CDU labert was von „christlichem Fundament Deutschlands“ und beklagt sich am nächsten Tag darüber, dass sich Muslime nicht wie gewollt assimilieren integrieren lassen.

Wer will sich schon freiwillig in eine Kultur integrieren, welche auf dem Standpunkt „Deine Not und Dein Leid hast du klaglos zu ertragen denn sie sind nur eine Prüfung Gottes!“ basiert?

Heute wählt man natürlich neuzeitliche Ausdrucksweisen. Wie die INSM, welche gleichartig kein Paradies, wohl aber die Illusion eines „Einstiegs in den Normallohn“ den Hungerleidern verspricht.

Oder eine Lügenministerin, welche eine „Zusatzrente“ mit dem Ablasshandel eines jahrelang zu zahlenden „Riesterrentenbeitrages“ verbindet.

Oder oder oder…

Die Liste ist nahezu unendlich.

Und wenn alles nichts hilft…kommt man mit irgendwelchen „Werten“ an.

Jaaaa.. mit Werten kennt sich die Katholikensekte dieses Papstes prächtig aus. So wundert es niemanden, dass die „Katholische Kirche“ immer noch der reichste Konzern Europas ist und sich wegen dieses Reichtums hier in Deutschland auch keinerlei Gedanken um Gesetze oder Menschenrechte zu machen braucht.

Besonders hier wird das Prinzip des Kapitalismus deutlich: Die untrennbare Verbindung aus wirtschaftlicher und politischer Macht in den Händen einzelner Privatpersonen.

Selbst die Justiz unterwirft sich traditionell dem Sonderrecht dieser Sekte und befreit sie aus den „Zwängen“ allgemeingültiger Gesetze.

Aber all das stört die Jubelperser nicht. Überhaupt nicht. Es hat sie auch nicht gestört, dass Massenmörder wie G.W. Bush oder J. Ackermann zum engsten Freundeskreis unserer wandelnden Richtlinienkompetenz gehören.

Der Anführer einer Sekte, welche sich an kleinen Kindern genauso wie an schreienden brennenden Menschen aufgeilt soll uns irgendwelche „Werte“ nahebringen? Hallo? Gehts noch?

Religion ist Opium fürs Volk

(Wladimir Iljitsch Lenin)

PS: Mal eine Bitte an jene, welche in ihrer näheren Umgebung von diesem Sektenführer heimgesucht werden: Könntet ihr mal darauf achten, ob die regierungsamtlichen „Kondome schützen“-Plakate sichtbar bleiben oder überklebt werden?😀

 

Explore posts in the same categories: Uncategorized

2 Kommentare - “In den Staub mit euch!”

  1. abc-waffe Says:

    Tag!
    Endlich normalisiert sich dieser Blog wieder.
    Jeder, der mit „christlichen Fundament Deutschlands“ oder „historisch bedingt sind wir ein christliches Land“ oder „die Christen sind gut und basta“ einem mit Schwachsinn konfrontrieren will, kann man als Antwort einfach „Ja – dank Reichskonkordat“ geben. …und ein nettes „Scheiß Nazi-Brut“ gleich dazu.
    Lange nicht mehr darüber (Reichskonkordat) nachgedacht. Jeder, der nicht weiß, was das ist, sollte sich u.a. bei WIkipedia umgucken: http://de.wikipedia.org/wiki/Reichskonkordat
    Tschö! abc-waffe

  2. Mako Says:

    Zum Glück hatten die alten Römer noch keinen Strom – sonst würden heute Elektrische Stühle in den Klassenzimmern Bayerns hängen!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: