Archiv für Juli 2011

918 Fragen…

31. Juli 2011

Ich werde noch mindestens 2 Wochen weg bleiben müssen.

Am letzten Donnerstag ( 28.07.) habe ich den Prüfungskatalog für meine aktuelle „Bildungsmaßnahme“ erhalten.

Nun darf ich mir die richtigen Antworten zu 918 Fragen ins Hirn drücken.

Dabei wäre jeden Tag so viel Stoff da für mind. 3 Artikel!

Oh man, manchmal ist es echt zum….

Advertisements

Oslo-Terror?

24. Juli 2011

Warum redet die westliche Wertegemeinschaft eigentlich von „Terrorist“ und „Terror“ anstatt richtigerweise von einem „Amokläufer“ oder zumindest „Bombenleger“?

Was mag wohl hinter dieser verbalen Irreführung stecken?

24 Stunden

18. Juli 2011

Vor 3 Wochen habe ich beschlossen, ein neues Leben zu beginnen.

Ganz neu.

In 24 Stunden erhalte ich die letzten Papiere, um einen neuen Beruf zu erlernen.

Da ich nunmal nicht ganz so blöd bin wie ich aussehe, wird das in 2 Monaten anstatt 2 Jahren durchgezerrt.

Diesmal werde ich etwas gaaaanz anderes machen. Sowas von anders aber auch…

Wenn alles wie geplant läuft (für diese Bildungsmaßnahme per „Bildungsgutschein“ musste ich lügen und betrügen… die Lüneburger Heide wackelt in 5 Jahren noch!) werde ich allerdings (zum meinem Glück) kaum noch zu Hause sein.

Für den Kontakt zur medialen Aussenwelt habe ich zwar noch den Laptop samt Internet-Stick…aber ich habe noch keine Ahnung, wie sich meine Arbeitstage zeitlich organisieren lassen.

Nach dem, was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, sollte es aber irgendwie gehen.

Mein neuer Job ist zwar auch nicht mit großzügigem Geldregen verbunden, aber es sollte schon zu schaffen sein. Zumal ich darauf hoffen kann, dem „Sonderlohntarif besetzte Gebiete Ost“ zu entgehen.

Würde unterm Strich mal eben etwa 40% Unterschied ausmachen.

Und in 24h (Dienstag Mittag) werde ich mir meine „Schulbücher“ abholen und mir die Birne mit allerlei technischem Gedöns zudröhnen.

Und in 8 Wochen soll dann der Zieleinlauf dieses Marathons durch Behörden, Arbeitsagenturen usw. stattfinden.

Ich gestatte euch täglich 5 Minuten Pause, um eure feste gedrückten Daumen etwas durchbluten zu lassen.

Zum Glück ist dieser Sommer ja irgendwie genauso Missraten wie das Gesocks da im „Regierungskabinett“, so dass es mir um die Zeit über den Lehrbüchern nicht wirklich leid tun muss. 😀