Happy New Year

Kirche soll mehr missionieren

Zum Ausklang des Jahres 2010 ruft Kardinal Marx in München zur Neuevangelisierung auf.

Es rettet uns kein höh’res Wesen…kein Gott, kein Kaiser noch Tribun. Uns aus dem Elend zu erlösen, können wir nur selber tun, Herr Kardinal!

Dioxin in Eier und Geflügel

Nach Dioxin-Funden in Eiern und Geflügel sind Verbraucherschützer alarmiert.

Verseuchtes Industriefett im Hühnerfutter… man gönnt sich ja sonst nichts.

Rainer Brüderle: Mit Euphorie ins „Aufschwungjahr“

Die Bürger und die Wirtschaft können nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) mit Zuversicht in das Jahr 2011 blicken.

Das mit „Zuversicht der Wirtschaft“ verstehe ich ja noch angesichts der „Reform“pläne für 2011. Aber welche Bürger meint der Suffkopp bloß? *grübel*

Der Arbeitslosenversteigerer Zimmermann darf auch mal lallen:

Deshalb ist es klug, weiterhin an der produktivitätsorientierten Tarifpolitik festzuhalten

Produktivitätsorientiert? Wie kommt es dann, dass die Produktivität unaufhörlich steigt, aber die Einkommen zeitgleich zurückgehen? Lauert hier etwa wieder die alte Forderung „Wer mehr bekommen will, muss mehr arbeiten!“?

Mal sehen, ob 2011 das Wort des Jahres „Arbeitszeitverlängerung“ wird.

„Bild“-Chefredakteur Diekmann:

„Wir orientieren uns zielstrebig in Richtung Mitte der Gesellschaft.“

Mitte der Gesellschaft? Diese „Mitte“ konnte früher mal von ihrer Arbeit leben. Solche „Utopien“ gelten heute Dank BILD als „linksextrem“.

Dann gibt er gleich noch die Wahlkampfthemen für 2011 vor:

Themen wie Jugendkriminalität, Hartz IV oder die Integration von Ausländern

Und wieder werden Millionen VerBILDete auf die Hetzpostille hereinfallen. Nur weil ihnen eingeredet wird, die schwarz-gelben Ganoven wären die „Mitte“.

Sozialexperten warnen vor steigender Altersarmut

Immer mehr Rentner sind auf staatliche Hilfe angewiesen.

Der Anteil der über 65-Jährigen, die auf die staatliche Grundsicherung im Alter angewiesen sind, werde sich von derzeit etwa 2,5 Prozent bis zum Jahr 2025 „auf zehn Prozent oder mehr vervierfachen“.

Focus versucht gar nicht erst, sich irgendwelche Gründe dafür auszudenken. Dabei wäre es schließlich kein Problem, in nur einem Satz die Abhängigkeit der Renten von der Lohnhöhe zu erwähnen.

Stattdessen lässt man den „Altersvorsorge-Experten“ Rürup zu Wort kommen:

Er forderte die Regierung auf, eine „Aufstockrente“ einzuführen.

„Danach sollten Geringverdiener, die ihr Leben lang gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt haben, eine Rente knapp oberhalb der Grundsicherung bekommen.“

Wer kann denn heute noch von sich behaupten, „ein Leben lang sozialversicherungspflichtig gearbeitet“ zu haben? Und das für eine Rente „knapp oberhalb der Grundsicherung„??

Da wird die Lügenministerin dem Aktienkurs der Maschmeier-Rürup AG sicherlich gern als „Reformerin“ beim Aufschwung 2011 behilflich sein.

Heizen wird teurer und teurer

Das Plus im Vergleich zu mittelkalten Wintern liege derzeit bei rund 20 Prozent, sagte der Geschäftsführer des Verbands für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH)

Den Heizkostenzuschuss für Wohngeldempfänger hat die Lügenministerin übrigens mit der Behauptung gestrichen, die Energiepreise zu Heizen hätten sich wieder „normalisiert“.

Die „angemessenen Heizkosten“ bei HartzIV-Empfängern basieren übrigens noch immer auf den Statistiken von 2003…

Europäer wünschen deutsche Führung in Europa

Und selbst die stolzesten unter den Europäern äußern den Wunsch, die deutsche Regierung möge doch der Union eine Richtung vorgeben.

Ja…besonders stolz sind die Europäer mit Bankaktien auf diese deutsche Regierung.

Jetzt aber, wo die Kanzlerin ihre Vertragsänderung bekommen hat und die deutschen Verfassungsrichter wohl nicht mehr fürchten muss, blickt Europa auf Kanzleramt und Finanzministerium in der Hoffnung, dass hinter deren Mauern zum Jahresbeginn die rettenden Ideen geboren werden.

Verfassungsbruch und steuerfinanzierte Bankenrettungen sind also die großen Hoffnungen Europas? Oder vielleicht doch eher die Hoffungen des europäischen Geldadels?

Deutschland Deutschland über alles…nicht wahr, liebe „WELT“?

„An die Freunde der Freiheit“

Die 3%-Westerwelle schreibt eine Neujahrsbotschaft an die restlichen FDP-Fundamentalisten:

„gemeinsam bestehen, wenn wir uns der Probleme der Bürger annehmen und insbesondere die Interessen der Mitte vertreten, die unsere Gesellschaft trägt“.

Jaja….alter Wein in alten Schläuchen. Nur noch für Archäologen interessant.

Sollte Westerwelle tatsächlich in dem Wahn leben, seine reichen Parteispender seien „die Mitte“ und würden „die Gesellschaft tragen“?

Ob wohl 2011 auf den FDP-Wahlplakaten „Wer an uns spendet soll mehr haben als der der nicht spendet!“ stehen wird??

Kommt sonst noch was?

Hehe… niemand war in BILD öfter „Verlierer“ als Oskar.😀

Offensichtlich fehlen BILD auch hier jegliche Kenntnisse über die DDR und die damaligen Parteiausschluss-Verfahren. Aber wen stört das schon, wenn man jede noch so unsinnige Gelegenheit zu „Linke = DDR“ nutzen kann?

BILD-Dummschwätzer Elitz erklärt „Wutbürger“

was uns wütend macht:

Provinz-Jockel aus der FDP, die gegen Westerwelle stänkern, obwohl sie keinen Besseren wissen.

Wer ist darüber denn wütend? Mal abgesehen davon, wie unterschiedlich doch der mediale Umgang zwischen FDP und Linke beim gleichen Thema ist.

Wütend könnte eher machen, das man Westerwelle nun als Sündenbock hinstellt und nicht die ganze verlogene FDP-Bande von korrupten Lobbyisten.

Eine Regierung, die von der eingefrorenen Bahn auch noch 500 Millionen Euro Gewinn kassieren will. Dann fährt die Bahn irgendwann gar nicht mehr.

Wäre man bereits der BILD-Forderung „Börsengang der Bahn“ nachgekommen, hätten die privaten Aktionäre wohl wesentlich mehr aus der Bahn herausgeholt als „nur“ 500 Mio.

Eine SPD, die von Schröders mutigen Reformen nichts mehr wissen will.

Mich macht eher die Dreistigkeit dieser Legende wütend. Bei Elitz kann man hingegen davon ausgehen, das er heilfroh über die Wahrheit ist. Eben der Gründungsintendant des Adenauer-Propagandasenders „Deutschlandradio“.

Politiker, die sich bei Hartz IV verheddern, statt den Bedürftigen ganz schnell fünf Euro auszuzahlen.

Es macht Elitz also wütend, das er nicht schon am 1. Januar über diesen herrschaftlichen Zynismus lachen kann.

Klein-Strategen, die sich beim Rückzugsdatum-Festlegen aus Afghanistan gegenseitig übertreffen. Das freut nur die Taliban.

Also auch 2011 wieder die alten Dolchstoß-Legenden, um weiter Eroberungskriege auf fernen Kontinenten führen zu können.

Wir wollen 2011 kein Volk von „Wutbürgern“ sein. Unter einer Bedingung: Wir brauchen Politiker mit Anstand und Charakter.

Diese Politiker gibt es schon. Allerdings sind nur etwa 10% bereit, sie auch zu wählen.

Stattdessen ist Elitz wütend über „Provinz-Jockel“, welche gegen den anstands- und charakterlosen Westerwelle „stänkern“.

Versteht das jemand, der noch bei Verstand ist?

Explore posts in the same categories: Uncategorized

3 Kommentare - “Happy New Year”

  1. chriwi Says:

    „Deshalb ist es klug, weiterhin an der produktivitätsorientierten Tarifpolitik festzuhalten“

    Es ist eine inverse Politik. Wenn die Produktivität steigt sinken die Löhne. In der Krise sinkt die Produktivität und relativ dazu steigen die Löhne aufgrund des statistischen Effekts. Nun hat der Arbeitnehmer nichts davon, aber Zimmermann kann sich eine neue Studie über die tollen Verhältnisse in Deutschland ausdenken.

  2. mattys33 Says:

    also ich glaube dem rotweingeschängertem brüderle und unserer geburtsmaschiene alles ,allerdings nur nach einer flasche goldbrand.komisch nur das nach ca 10 jahren 60% mehr in berlin und brandenburg auf staatliche hilfern angewiesen sind,mh naja vieleicht brauch ich 2 flaschen.bitte schliessen wir uns zusammen und versenken wir diese mischmoke in einem abgelegenen kanal

  3. Anonymous Says:

    Aufgelesen und kommentiert 2011-01-03…

    Hartz IV: Von der Leyen (CDU) räumt intransparente Regelsatzberechnung ein Auszahlung der neuen Regelsätze nicht vor April 2011 Plus 20 Prozent: Heizen wird teurer und teurer Brandenburg: CDU-Politiker Eichelbaum fordert 75 Euro Gebühr bei Sozialgerich…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: