Morgengrauen

31. Mai 2010

01:00 Uhr: Die Flotte der Freegaza-Hilfe meldet ihre Position. Die Schiffe befinden sich 150km bzw. 80 Seemeilen vor der Küste Israels.

01:30 Uhr: Israelische Terroristen verlassen auf Befehl der Regierung des jüdischen Schurkenstaates die israelischen Hoheitsgewässer (24 Seemeilen-Zone) und nähern sich mit Zerstörern und leichten Kreuzern dem Konvoi aus 5 international-beflaggten Frachtern.

04:00 Uhr: Die jüdischen Terroristen und Piraten (in der israelischen Armee dienen nur Juden) nehmen Funkkontakt auf. Sie drohen mit der Versenkung der Schiffe, falls man ihren Befehlen nicht Folge leistet.

04:15 Uhr: Die Schiffe des Konvois erklären geltendes internationales Seerecht und setzen ihre Fahrt fort.

04:30 Uhr: Mit Schnellbooten und Hubschraubern nähern sich schwerbewaffnete israelische Terroristen dem Konvoi. Nach Sichtmeldung durch die Bordwache lassen die Kapitäne vorsichtshalber die weißen Fahnen aufziehen.

Aus den Hubschraubern springen mehrere Soldaten ab, welche auf dem Deck des ersten Schiffes Mavi Marmara (Türkei) sofort das Feuer eröffnen. Im Kugelhagel sterben 2 Besatzungsmitglieder der Deckwache, der herbeieilende Kapitän wird schwer verletzt.

Bei der anschließenden Erstürmung der Kajüten werden 16 Passagiere (teilweise im Schlaf) erschossen, 34 schwer verletzt. (Video: http://www.livestream.com/insaniyardim)

Seit dem Überfall Israels auf unter US-amerikanischer, britischer, griechischer und türkischer Flagge fahrenden Schiffe in internationalen Gewässern ist der direkte Funkkontakt abgebrochen. Es gibt seit dieser typisch-israelischen „Selbstverteidigung“ keinen Kontakt mehr. Das Schicksal der anderen Schiffe sowie deren Besatzungen und Passagiere ist unklar.

06:00 Uhr: Israelische Marineschiffe schleppen die gekaperten Schiffe in den Hafen von Haifa. Gegenüber der Öffentlichkeit erklärte Israel allerdings den Hafen von Aschdod zum Ziel. In Haifa befanden sich zu dieser Zeit keine Journalisten. Zeitgleich verhängen das israelische Terrorregime sowie das jüdische Militär eine totale Nachrichtensperre.

Ein israelischer Radiosender aus Haifa berichtet, dass man die Verwundeten auf mehrere Krankenhäuser verstreut hat. Es besteht weiterhin kein Kontakt. Es ist nichts über den Zustand der Opfer bekannt.

07:00 Uhr: Aljazeera bestätigt offiziell 16 Todesopfer an Bord der Schiffe.

08:00 Uhr: Israelische Medien verbreiten eine Pressemitteilung der israelischen Regierung:

Bei einer Kontrolle illegaler Schiffe durch den israelischen Grenzschutz wurden die israelischen Soldaten mit Messern und Äxten angegriffen. In einem Akt der Selbstverteidigung wurden 2 Angreifer erschossen.

Alle deutsche Medien haben diese Lüge als „Nachricht“ übernommen.

08:30 Uhr: Die Organisation „freegaza.org“ erklärt, dass es weder bewaffneten noch unbewaffneten Widerstand gegen die israelischen Terroristen gegeben hat.

Die offiziellen Nachrichten werden nicht korrigiert.

13:00 Uhr: freegaza.org erhält einen Anruf aus Israel: „Ihr werdet absaufen, wenn ihr nicht schwimmen könnt!“ Der Anruf geht im Org-Büro in London ein.😀

13:00 Uhr: Israelische Aktivisten berichten von Verwundeten in Krankenhäusern von Haifa, Tel Aviv, Aschdod und Rambam.

13:00 Uhr: Die entführten Schiffe werden von Haifa nach Aschdod in den abgeschirmten Militärhafen verbracht. Ein Schiff bleibt in Haifa.

14:00 Uhr: Das israelische Aussenministerium erklärt gegenüber freegaza.org:

„Alle Überlebenden sind verhaftet worden. Das Privileg „Kriegsgefangener“ wird ihnen verwehrt.“

14:30 Uhr Israel erklärt, es werde alle Besatzungsmitglieder und Passagiere wegen des „Angriffs auf israelische Soldaten“ bestrafen.

14: 30 Uhr: Auf der Marvi Marmara befinden sich noch 100 Gefangene. Die Verwundeten und ein großer Teil der Passagiere wurden verschleppt.

14: 30 Uhr: Regierungen in aller Welt bestätigen, dass es keinen Kontakt zu den gekaperten und entführten Schiffen gibt sowie dass der Verbleib der Aktivisten unbekannt sei.

14: 30 Uhr: Der deutsche Aussenminister Westerwelle heuchelt „Bestürzung“ und hält eine „israelische Untersuchung des Vorfalles für geboten„.

14:45 Uhr: Gregor Gysi erklärt Kontakt zu Heike Hensel, welche sich zufällig in Haifa aufhält (in einer anderen Mission). Zu den gefangenen Linke-Abgeordneten Annette Groth und Inge Höger unterbindet Israel jeden Kontakt. Ebenso zum ebenfalls internierten ehemaligen Abgeordneten Norman Paech.

15: 00 Uhr: auf Youtube erscheint ein Video, auf dem die Passagiere mit weißen Fahnen zu sehen sind. (wird nachgereicht, wenn ich es gefunden habe)

15:00 Uhr: Gregor Gysi zeigt sich verwundert darüber, dass die deutsche Bundesregierung trotz der „bedingungslosen Freundschaft zu Israel“ bei der Linksfraktion um Informationen zur Situation auf den Schiffen und zu den Gefangenen bittet.

15:00 Uhr

Der Bundeshorst erklärt seinen sofortigen Rücktritt

(Die Kritik an seinem Gerede belege „mangelndem Respekt vor dem Amt“)

Fortsetzung folgt…

Inzwischen kann man sich ja mal die offiziösen Medienberichte über den Terror- und Pirateneinsatz Israels vergleichen.😀

15:45 Uhr: An Bord der Schiffe wurden duch israelischen Terror 5 Frauen und 4 Kinder bislang unbekannter Nationalität erschossen.

http://www.youtube.com/watch?v=AXs3zZT3xPU

http://www.youtube.com/watch?v=jhZVoqx6Roo

http://www.youtube.com/watch?v=Xmls0XsodA0

Freegazaorg teil mit:

Israel cannot confiscate every bit of footage, every piece of tape. They cannot tape our mouths shut as we tell the story of their attack.

We will not stop.We will go again.Please, donate for the next trip.We have the „Rachel Corrie“ and another boat.We WILL go until Gaza is free.

Der Auto-Anthropophag Frank Benedikt macht mich auf die fehlende Quellenangabe aufmerksam:

Quellen: Twitter, CNN turk, freegaza.org u.a. ergoogelte Webseiten (ok so?)😉

16:30 Uhr: Freegaza.org bestätigt: 6 Todesopfer stammen aus der Türkei, 10 Tote verschiedener Nationalität (inkl. der 5 Frauen und 4 Kinder) . Das legt die Vermutung gezielter Hinrichtungen nahe.

Etwa 80 Menschen wurden durch Schüsse verwundet, auf allen Booten haben die israelischen Piraten sofort das Feuer eröffnet.

Explore posts in the same categories: Uncategorized

5 Kommentare - “Morgengrauen”


  1. […] 2:] Eine sehr übersichtliche Chronologie, leider fast ohne Quellenangaben, findet sich beim Kollegen von […]

  2. Frank Benedikt Says:

    Danke🙂 Nützlich wär’s natürlich, wenn Du bei den betreffenden Stellen gleich die entsprechenden Links hinterlegen könntest, gerade, was die Feuereröffnung anbetrifft. Dann müssen wir nicht alle noch mal selber googlen, zumal heute ja auch der Bundeshorst zurückgetreten ist und es somit doppelt was zu schreiben gibt😉

    Ist aber gute Arbeit und ich hoffe, Du führst die Chronologie weiter, zumal ich auch schon Kollegen darauf hingewiesen habe.

    Generell denke ich, daß nicht ein eventueller bewaffneter Widerstand der Aktivisten von Relevanz ist, sondern hier zivile Schiffe in anscheinend internationalen Gewässern (das muß noch verifiziert werden!) mit Gewalt geentert werden sollten. Dies ist nach meiner Kenntnis des Seerechts ein Akt der Piraterie, gegen den man sich auch zur Wehr setzen darf.

  3. wareluege Says:

    Ich habe die gefunkten GPS-Koordinaten per Google-Maps sichtbar gemacht und anschließend die Entfernung zur Hafenstadt Haifa vermessen.
    Nicht metergenau, aber mit 100%iger Sicherheit ausserhalb der 24 Meilen-Zone, in der Israel eigene Schutzrechte geltend machen kann.
    (Wikipedia: Hoheitsgebiet)

    Die einzelnen Meldungen den Quellen zuzuordnen war nicht ohne Probleme möglich, da sich z.B. CNN-Nachrichten ausm Fernsehen nur sehr schwer verlinken lassen.😉

  4. Frank Benedikt Says:

    @ „Hausherr“:

    Danke für die Info. Die Karte hatte ich schon dankbar registriert😉


  5. […] 2:] Eine sehr übersichtliche Chronologie, leider fast ohne Quellenangaben, findet sich beim Kollegen von […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: