IZAs WELT

Demagogie:

„Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt.“

Rentenfalle

In der WELT gibt es heute einen „Kommentar“ zu Rentenfalle und Demografie zu lesen. Der Autor dieses Machwerks heißt Olaf Gersemann.

Herr Gersemann schreibt:

Wir können zum Beispiel heute schon sagen, wie viele einheimische Arbeitskräfte (und damit Rentenbeitragszahler) es 2025 in Deutschland höchstens geben wird –weil jene Menschen heute samt und sonders schon geboren sind.

Ok… im Jahr 2025 wird es Vollbeschäftigung geben. Alle einheimischen Arbeitskräfte werden also in 15 Jahren einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz besitzen.

Am 17. April 2025 wird es heiter bei 23°C, am Abend etwas Wind.

Die Lottozahlen vom Samstag, dem 26. April 2025: 12, 8, 23, 5, 26, 11. Die Zusatzzahl lautet: 42 (alle Angaben wie immer ohne Gewähr).

Bereits im laufenden Jahr, das hat der Versicherungskonzern Allianz gerade errechnet, erreicht Europa eine wichtige demografische Wegmarke: Erstmals gibt es mehr Menschen im Renteneintritts- als im Schulabgängeralter.

Autsch… der Allianz-Konzern hat „gerechnet“. Ob die immer noch die gleichen Rechenkünstler haben wie bei ihrer Dresdner Bank und ihren „Volksrenten“?

Deutschland kommt ziemlich genau in fünf Jahren in den demografischen Zangengriff.

Huuuhhh….jetzt müssen wir aber ganz dolle Angst haben!

Dringend geboten und vergleichsweise einfach um- und durchzusetzen wäre es vor allem, für ältere Bürger stärkere Anreize zu schaffen, länger auf dem Arbeitsmarkt zu bleiben.

Na sicher doch… mit „Anreizen“ löst man jedes Problem! Ob nun bei HartzIV, den Krankenversicherungen oder den faulen Säcken ab 60.

Anreize…wir brauchen Anreize! Unbedingt!

Wer heute mit 55 oder älter als „altersbedingter Lowperfomer“ seinen Job verliert, wird aus jeder Form der Arbeitsvermittlung ausgeschlossen. Er wird nichtmal als „arbeitslos“ mitgezählt.

Stattdessen lässt man ihn nach einem Jahr auf HartzIV fallen. Da per Gesetz „jede Möglichkeit, die Bedürftigkeit zu reduzieren“ genutzt werden muss, wird von Amts wegen ein Rentenantrag gestellt. Dagegen kann man sich nicht wehren. Wird dem amtlichen Rentenantrag stattgegeben, erfolgt die Frühverrentung mit einer Rentenkürzung von ca. 20%.

Solche Aussichten sind natürlich überhaupt kein Anreiz, sich ab 50 an seinen Job zu klammern…notfalls auch mit „Lohnverzicht„.

In Deutschland sind nicht einmal vier von zehn Bürgern im Alter zwischen 60 und 64 Jahren erwerbsfähig. Warum sollten es nicht sechs von zehn sein können?

Kann es sein, dass der Dummschwätzer Gersemann erwerbsfähig nicht von erwerbstätig unterscheiden kann?

Selbstverständlich darf in Springers WELT auch die übliche Umfragen-Manipulation nicht fehlen:

Wenn man sich die (übriggebliebenen) Leserkommentare ansieht, könnte man sich die Haare raufen. Jede Menge Versicherungsvertreter, FDP-Eigenverantworter und natürlich die üblichen Rechtsradikalen mit ihren Parolen vom „national befreiten Rentensystem“.

zensiert

Natürlich hat die WELT Online-Redaktion auch meinen Kommentar über Nacht verschwinden lassen.

Hier die Langversion:

Olaf Gersemann gehört den IZA Policy Fellows seit 2005 als Gründungsmitglied an.

IZA Policy Fellows? Hä? IZA?

Genau! IZA! Das „Institut zur Zukunft der Arbeit“ von Steuerzahler Steuervermeider Zumwinkel.

Direktor der Abteilung „Arbeitsmarktpolitik“ ist ein gewisser Prof. Hilmar Schneider. Selbige Unperson hat vor einiger Zeit tief in die Mottenkiste der Nazi-SS gegriffen und vorgeschlagen, man solle doch HartzIV-Empfänger in Null-Euro-Jobs der Wirtschaft versteigern und den Erlös zu Steuersenkungen verwenden.

Seine Nazi-Vorbilder von der SS vermieteten allerdings Juden aus KZ- und Arbeitslagern. Ebenfalls zum Null-Lohn zu Gunsten der Staatskasse.

Aber der „Ökonom“ Gersemann ist nicht der einzige IZA Policy Fellow (Policy Fellow = Mietmaul, Medienhure, gekaufter Dummschwätzer).

Zu seinen Kollegen gehören zahlreiche (aus Funk und Fernsehen bekannte) Experten:

  • Buschkowsky, Heinz (Bürgermeister von Berlin-Neukölln)
  • Demmer, Kurt (IKB Deutsche Industriebank)
  • Däke, Karl-Heinz (Bund der Steuerzahler)
  • Ederer, Günter (Autor und Produzent diverser HartzIV-„Dokus“)
  • Fickinger, Nico (Arbeitgeberverband Gesamtmetall, INSM)
  • Gerster, Florian (Ex-Arbeitsminister mit Faible für vergoldete Türklinken…sponsored by Arbeitslosenversicherungsbeiträgen)
  • Göring-Eckardt, Katrin (Grüne, aber eher FDP-verbunden)
  • Hahlen, Johann (Staatssekretär des Oberdemokraten Schäuble)
  • Hoffmann, Axel (Vize-Vorstand „Friedrich Naumann Stiftung“ der FDP)
  • Horn, Karen (IW Köln, Hüthers „wissenschaftliche Journalistin“, INSM)
  • Klimmer, Markus (McKinsey-Regierungsberater)
  • Merz, Friedrich (der Typ mit der Bierdeckel-Steuer für Reiche, INSM)
  • Niebel, Dirk (FDP u.a.verfassungsfeindliche Vereine)
  • Rürup, Bert (Ex-Minister für Vermögensberater und Versicherungskonzerne)
  • Sarrazin, Thilo („SPD“-Sozialexperte)
  • Schöneberger, Markus (Medienhure für Bertelsmann, RTL, WELT, Focus, FAZ usw)
  • Straubhaar, Thomas (Direktor Hamburger Institut für Weltwirtschaft, INSM)
  • Tiemann, Heinrich (Staatssekretär von Wolfgang Clement)
  • Walter, Norbert (Ex-„Chefvolkswirt“ Deutsche Bank)
  • Monika Wulf-Mathies (wechselte die Seiten von ÖTV zu Zumwinkels Post-AG in den Vorstand)
  • Wüllenweber, Walter (Stern, Autor diverser Hetzschriften gegen die Sozialsysteme)

Da hat sich der kriminelle IZA-Präsident Zumwinkel eine feine Propaganda-Mannschaft zusammengestellt.

Direktor des IZA ist ein gewisser Prof. Klaus F. Zimmermann.

Er ist gleichzeitig Direktor des DIW und „Botschafter“ der INSM.

Über Auftraggeber und „Freundeskreis“ des Autors Gersemann erfährt man in der WELT natürlich nichts.

Explore posts in the same categories: Uncategorized

3 Kommentare - “IZAs WELT”


  1. […] Wolfram Richter ist einer der „Erfinder“ des Gesundheitsfonds. Er ist Lobbyist des „Institutes zur Zukunft der Arbeit“ des Steuerhinterziehers Zumwinkel (IZAs WELT – intern) […]


  2. […] das neoliberale Propagandainstitut DIW Berlin des neoliberalen Sozialrassisten und gleichzeitigen IZA(intern)-Chefs Klaus F. Zimmermann (will 25% Mwst. zur „Krisenfinanzierung“) war unter […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: