Westerwelle hat recht!

Westerwelle hat recht! Jawoll!

In großer Hochachtung entschuldige ich mich beim Großen Weisen der FDP, Dr. Guido Westerwelle (auch als Nog bekannt), für meine unflätigen Artikel über seine wahrhaftigen Aussagen über den HartzIV-Sozialismus.

Der ebenso große und ebenso weise Sozialexperte Prof. Bernd Raffelhüschen (intern) von den gemeinnützigen Sozialverbänden INSM und „Stiftung Marktwirtschaft“ hat mir via BILD die

Sieben bitteren Wahrheiten über HartzIV

mitgeteilt.

Da ich nur ein kleiner Blogger bin ohne akademische Titel wie „Dr.“ oder „Prof.“ habe ich allerdings nicht so richtig verstanden, was mir der schlaue Prof. Bernd Raffelhüschen da eigentlich erklären will und so habe ich da noch ein paar dumme Fragen…

1. Hartz IV macht unmündig!

Früher war man stolz, ohne Hilfen vom Staat auszukommen. Das ist heute anders: Die Hemmschwelle, Geld vom Staat zu beantragen, ist erheblich gesunken. Zudem sind die Anreize falsch.

Heute ist man also stolz darauf, „Hartzi“ zu sein? Wie kommt es aber dann zu so negativen Adjektiven wie „faul“, frech“, „asozial“, gierig“, „betrügerisch“ in der medialen und gesellschaftlichen Anerkennung?

Und welche Hemmschwelle ist gesunken? Die Hemmschwelle, lieber Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen als zu verhungern oder zu erfrieren war doch noch nie sonderlich hoch, oder?

Und welche Anreize sollen falsch sein? Ich gebe ja zu…irgendwas ist da faul, wenn die vielen Millionen asozialen Schmarotzer täglich viele Millionen Stellenangebote einfach direkt vom Briefkasten in die Papiertonne werfen und das sozialistische HartzIV beantragen anstatt fleißig und bürgerlich zu sein…

Man muss doch als HartzIV-Faulpelz auch mal an die Briefträger und die Umwelt denken, anstatt millionenfach den Arno zu dübeln!

Wenn HartzIV „die falschen Anreize“ bietet…wer bietet dann die „richtigen“? Herr Hundt nicht, das hab ich schon selbst festgestellt!

2. Hartz IV bedroht Familien!

Ein Paar mit Kindern, das aber getrennt lebt, bekommt mehr Hilfe, als wenn es eine eheähnliche „Bedarfsgemeinschaft“ bilden würde. Wundert es da, dass die Gruppe der Alleinerziehenden in Deutschland viermal so stark wächst wie im OECD-Durchschnitt?

Würde man die Regelsatzkürzungen bei „Bedarfsgemeinschaften“ abschaffen…achneee…dann bricht ja gleich der Kommunismus aus und dann wird Deutschland zum Spiegelbild Nordkoreas.

Aber den Wohltätern der Hartz-Kommission haben die Einsparungen bei den Mieten und Heizkosten ja nicht gereicht…sie mussten ja unbedingt auch noch die Regelsätze kürzen.

Frage: Wenn es bei „normalen Menschen“ legtim ist, überall auf den eigenen Vorteil zu achten…warum machen die Hartz-Gesetze ihre Opfer dann unnormal, werter Herr Professor?

3. Hartz IV macht klagewütig!

Die Sozialgerichte stöhnen über die Klageflut der Arbeitslosen: 2005 gab es 52 000 Klagen gegen Hartz IV; 2008 waren es schon 170 000.

Das kann ich bestätigen! Habs selbst gesehen! Kaum hatte einer dieser faulen Arbeitslosen seinen HartzIV-Bescheid in Händen, hat sich sein Wesen völlig verändert!

Die Augen wurden größer, die Pupillen wurden weiter und verwandelten sich in kleine §-Zeichen.

Beim Anblick eines Gerichtsgebäudes bekamen sie heftige Zuckungen, der Geifer tropfte aus den Mundwinkeln und sie verfielen in unbändige Raserei.

Erst nachdem sie eine Klageschrift abgegeben hatten, beruhigten sie sich und wurden wieder ansprechbar.

Das hab ich gesehen! Isch schwör, Alda!

Wie schaffen die Hartz-Gesetze sowas, Herr Sozialexperte?

4. Hartz IV ist zu teuer und fördert Schwarzarbeit!

Die Kosten für Hartz IV steigen rasant: Der Staat gab 2009 rund 45 Mrd. Euro aus. Das sind rund 6,5 Mrd. Euro mehr als 2005 – obwohl die Zahl der Arbeitslosen im Aufschwung um 1,5 Millionen gefallen ist.

Im Aufschwungsjahr 2009 waren die HartzIV-Kosten 6,5 Mrd Euro höher als 2005?

Boah! Und das in einem Aufschwungs…hä? Was für einen Aufschwung gab es denn 2009?

Gerüchten zufolge einen massiven Aufschwung bei Entlassungen, Firmenpleiten, Kurzarbeit usw.

Ebenso aufschwingend war die Zahl der Hunger- und Tagelöhner von 2005 bis 2009.

Wie kann „HartzIV“ zu teuer sein, wenn sich nicht das Alg2, sondern die Zahl der Bedürftigen erhöht hat, werter Herr INSM-Sozialexperte Raffelbaffel? (oder wie Sie heißen…)

Viele Hartz-IV-Bezieher sind gar nicht faul. Sie nutzen ihre freie Zeit und verdienen sich mit Schwarzarbeit ordentlich etwas dazu. Unterm Strich haben viele damit mehr Geld als vergleichbare Arbeitnehmer.

Oooohhh…. wie denn nu? Dann gibt es wohl den Medienstar Arno Dübel gar nicht wirklich?

Dabei hat er doch eben noch in BILD erzählt, wie er „auf Knopfdruck k..tzen“ kann, um einen Krankenschein als „Arbeitsschutz“ zu bekommen! So ein Schwindler!

Legende von der Schwarzarbeit (intern)

5. Hartz IV kommt oft nicht bei den Kindern an!

In vielen Hartz-IV-Familien kommt das für Kinder vorgesehene Geld bei den Kindern nicht vollständig an, wird stattdessen von den Eltern z. B. in TV-Geräte, Stereoanlage etc. gesteckt. Das geht nicht! Für diese Kinder muss es künftig mehr Sachleistungen wie Schulhefte, Taschenrechner geben.

Nix zu fressen, nix zum anziehen…aber HartzIV-Schulhefte und -Taschenrechner in einem mittelalterlichen Schulsystem mit einer sozialen Selektion, wie es sie vormals zuletzt im 3. Reich gab.

Was soll das nützen, Herr „Stiftung Marktwirtschaft“-Vorstand?

Selbst wenn es an Schulheften und Taschenrechnern mangeln sollte… an der Tatsache Kinderarmut = Elternarmut ändert sich nichts.

Ausserdem dauert es mindestens 15-20 Jahre, bis ein „Bildungsschub“ Wirkung zeigt.

Ach nochwas, Herr Sozialexperte: Es gibt in den Hartz-Gesetzen gar keine Leistungen, „welche für Kinder bestimmt sind„. Kinder bekommen genauso Alg2 wie Erwachsene, nur eben viel weniger. Kindergeld, Elterngeld u.ä. „Kinderleistungen“ werden zu 100% als Einkommen vom Alg2 abgezogen.

Und in diesem Alg2 ist „Bildung“ nie vorgesehen gewesen. Weder bei Erwachsenen noch bei Kindern.

Auf welche Art und Weise machen die Hartz-Gesetze eigentlich aus Eltern „Kindervernachlässiger“? Hypnose? Drogen? Umerziehungslager?

Ich versteh das irgendwie nicht…

6. Hartz IV ist kein Recht auf Einkommen!

Hartz IV war ursprünglich als Zusatzleistung für Menschen gedacht, die mit ihrem regulären Einkommen nicht genug verdienen. Davon ist nichts geblieben: Die meisten Hartz-IV-Bezieher kassieren den vollen Regelsatz, dazu Miete und andere Leistungen. Damit wird die Idee vom „fördern und fordern“ missbraucht.

Wenn HartzIV „ursprünglich als Zusatzleistung“ gedacht war, wie Sie behaupten…warum wurden dann ausgerechnet die bisherigen Nicht-Zusatzleistungen Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe durch HartzIV ersetzt?

Warum kam das 4. Hartz-Gesetz nicht zusätzlich für „Aufstocker“ ins Sozialgesetzbuch II, Herr Professor Finanzexperte Rentenexperte Wirtschaftsexperte Demografieexperte Ökonomieexperte menno… Sozialexperte Raffelhüschen?

7. Hartz IV verhindert reguläre Arbeit!

Viele Arbeitslose haben mit Hartz IV mehr Geld, als sie in einem regulären Job verdienen würden. Z. B. bekommt ein verheirateter Hotelangestellter mit zwei Kindern knapp 200 Euro/Monat netto weniger als ein vergleichbarer Hartz-IV-Bezieher.

Kennen Sie überhaupt die Hartz-Gesetze, über die Sie hier „Sieben bittere Wahrheiten“ erfunden haben, Professor Maulhure?

Die 7. bittere Wahrheit muss lauten:

7. HartzIV verhindert reguläre Löhne!

Aber das wissen Sie und Ihre Auftraggeber besser als jene, die Ihre “ Sieben bittere Wahrheiten“ lesen und glauben sollen.

Raffelhüschen und die dunkle Seite der Macht

PS: Wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit einer natürlichen Todesursache bei Sprechblasen und Bütteln des Kapitals wie Westerwelle, Raffelhüschen, Sarazzin….?

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

11 Kommentare - “Westerwelle hat recht!”

  1. Rainer Zufall Says:

    sehr gut. danke.

  2. Amon Says:

    Unsere obersten Transferleistungsempfänger werden immer kreativer!

  3. donron Says:

    was die sozialschmarotzer wie raffelhüschen & co. in letzter zeit vom stapel lassen ist doch astreine volksverhetzung. das kann man sich langsam nicht mehr gefallen lassen.

  4. antiferengi Says:

    Klasse, und besonders faszinierend, der kleine extraterrestrische Touch 😉 Mehr als passend.

  5. Radioheadhörer Says:

    Jahrelang haben sich Wirtschaftslobbyisten fest in den Politikstrukturen installiert. Das nennt man dann euphemistisch Wirtschaftsförderung. Wenn ich dieses arrogante Gesicht dieses Wirtschaftslobbyisten Raffelhüschen sehe, könnte ich auch auf Kommando k..tzen.
    Gehts noch schlimmer?

  6. Amon Says:

    Was sich die Vertreter der leistungfernen Schichten erlauben, ist nicht mehr lustig!
    Die Hetze kommt mir auch irgendwie bekannt vor,….das Volk braucht ja Feindbilder!!

    Die Bild-Zeitung von Morgen: „Hartz IV Pogromnacht – ein voller Erfolg“

  7. Ansgar Says:

    Ein guter und ironischer Artikel, bei dem ich meine volle Zustimmung gebe. Es ist doch irgendwie komisch: Fast immer dann, wenn irgendwelche politisch aktiven Leute möchten, dass Arbeitende mehr verdienen als Hartz IV – Bezieher, dann sollen Hartz IV-Bezieher weniger Geld bekommen. Die Alternative, vielleicht doch etwas mehr Sorge dafür zu tragen, dass man durch Arbeit leben kann, wird ausgeblendet. Ich habe das Szenario schon vor mir:

    Die Hart IV – Regelsätze werden irgendwann gesenkt.

    Arbeitgeber merken, dass Menschen mit noch viel weniger Geld auskommen als Sie bisher dachten.

    Die Löhne im unteren Bereich der Lohnskala werden gesenkt.

    Irgendein Politiker wittert eine Chance, sich als Kämpfer der Arbeitenden zu profilieren, und fordert die Senkung der Hartz IV-Bezüge, um den Abstand zu den unteren Lohnklassen zu wahren.

    Die Hartz IV-Bezüge werden gesenkt…

    Läuft das etwas schief? Nö! Wieso? Oder… vielleicht doch?

  8. funny Says:

    sollen die sich doch vor die opelmitarbeiter hinstellen und alles Alles wiederholen, mal sehen, was alles fliegen kann

  9. kikorangi Says:

    Danke für diesen Beitrag !

  10. romanmoeller Says:

    Nichts als neoliberales Geschwätz!

  11. millar Says:

    gut gemacht und inhaltlich sehr treffend…. hab ich mal verlinkt….vg m.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: