Eiszeit

Es ist kalt in Deutschland.

Ein eisiger Wind bläst uns ins Gesicht.

Und dann erst das kalte Wetter!

Seit mehreren Wochen liegt ein riesiges und kräftiges Hoch über Russland und Skandinavien wie festgenagelt. Behäbig schaufelt es Kälte von Nord und Ost ins Land, bewegt sich nur ein wenig hin und her.

Selbst die Wetterfrösche haben keine Erklärung mehr dafür, wie ein einziges Hochdruckgebiet so groß und so alt werden kann.

Naja…es gibt Hoffnung. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll es ab Ende Februar aufwärts gehen. Mit den Temperaturen.

Die politische, gesellschaftliche und soziale Kälte wird uns aber weiterhin durch die Knochen kriechen. Mit Heulen und Zähneklappern, wie der Sozialexperte Roland Koch schon 2005 angedroht angekündigt hatte.

Der echte Oppositionsführer zieht sich in die Landespolitik des Saarlandes zurück.

Selbstverständlich brechen die Millionärsmedien in Jubel aus. Nahezu überall benutzt man „gesundheitliche Gründe“ mit Anführungszeichen, um daraus eine weitere „Wegläufer“-Legende basteln zu können.

Die Bilder von ihm sind allerdings wirklich erschreckend. Er ist schmal geworden. Blass und alt.

Es wird wohl doch noch viele Monate dauern, bis er sich von der OP und der Bronchitis erholt hat.

Falls er es überhaupt noch schafft. Der Kampf gegen die Eiszeit und um eine starke Fraktion in NRW wird auch ihn nochmal viel Kraft kosten.

Die Linke ist heillos zerstritten und führungslos. Sagen die Medien. Von BILD bis ZEIT. Dabei ist nicht zu übersehen, dass den „Journalisten“ und ihren Eigentümern nur wieder die alte Taktik einfällt, welche schon die sozialen und pazifistischen Grünen zur HartzIV- und Kriegstreiberpartei gemacht habt.

Fundis und Realos…jaja. Alles schon dagewesen. Eine Linke, welcher von der heutigen „SPD“ Koalitionsfähigkeit bescheinigt wird, braucht nun wirklich kein Mensch. Diese „SPD“ glaubt wirklich, die Linke würde nun zerfallen und geschlossen zu ihr überlaufen.

Sie begreifen garnichts. Selbst wenn Oskar nun dauerhaft „dienstunfähig“ würde… unersetzlich ist er nicht.

Die nächste Generation mit Klaus Ernst, Bodo Ramelow, Petra Pau, Roland Claus, Sahra Wagenknecht u.v.a. steht bereits als „radikale Links-Extremisten“ in den Startlöchern. Statt Zerfall wird es Erneuerung geben mit frischem Personal, welches redegewandt und medienerfahren ist.

Meine Sorgen um die Linke halten sich in engen Grenzen.

And Now For Something Completely Different

(und nun zu etwas völlig anderem…)

Pharmalobbyist Rösler (nebenberuflich „Bundesgesundheitsminister“) freut sich wie ein Kleinkind über die angekündigten Extra-Zuzahlungen, welche uns die „soziale“ und „demokratische“ Ulla Schmidt mit dem Gesundheitsfond eingebrockt hat.

In Krisenzeiten mit fallenden Einkommen und steigender Arbeitslosigkeit war es früher einmal üblich, die Defizite der Krankenkassen aus Steuern auszugleichen. In guten Zeiten erfolgte dann (meist) die Rückzahlung.

Die von der „SPD“ eingeleitete Politik hat allerdings nachhaltig (toll!) mit diversen Reformen dafür gesorgt, das der Unterschied zwischen Aufschwung und Abschwung von der Bevölkerung unbemerkt bleiben wird. Die Defizite in den Sozialkassen bleiben also dauerhaft und somit auch die Extra-Zuzahlungen.

Und Rösler missbraucht diesen Zustand auch prompt, um darin einen „guten Grund“ für seine asoziale „Kopfpauschale“ zu sehen. Die CDU versucht über Schäubles Vorschlag eines zusätzlichen „Gesundheits-Soli“, wenigstens bis zur NRW-Wahl auf die Rösler-Bremse zu treten. Der dann gültige Kompromiss wird „sozial gerechte Mwst-Erhöhung“ lauten. Auch nicht wirklich neu…

Praxisgebühr

Es mehren sich in den Medien wieder die Vorschläge, die Praxisgebühr zu erhöhen und sie nicht mehr quartalsweise, sondern pro Arztbesuch zu erheben. Alternativ liefert BILD den Vorschlag eines prozentualen „Eigenanteils“ an den Behandlungskosten. Und dazu braucht man natürlich“Mehr Netto vom Brutto„, oder?

Und wer weder Netto noch Brutto hat, der darf dann am „leistungsträgerschonendem Frühableben“ teilnehmen. Toll, oder?

Begründung: Mit 18,x Arztbesuchen pro Jahr sind die Deutschen „Europameister“ und selbiger Zustand soll beendet werden.

Merkwürdig ist nur: Jedes Jahr seit Einführung der HartzIV-Gesetze feiern Wirtschaft und Medien die „geringsten Fehltage durch Krankschreibung“… zumindest seit Jesus übers Wasser lief.

Ja…was denn nun? Sind wir nun Weltmeister bei „Arztbesuchen“ oder Weltmeister im „krank zur Arbeit kriechen“?

Irgendwas passt da nicht zusammen!

Eine Erklärung gäbe es vielleicht: Wer derartig Angst um seinen Job hat wie der Arbeitnehmer in Deutschland, der wirft sich auch hemmungslos „harte Drogen“ rein, die es nur auf Rezept gibt.

Dann muss man allerdings häufiger als früher zum Arzt, um ohne Krankschreibung irgendwie über die Runden zu kommen.

Auch das gehört zur „Neuen Sozialen Marktwirtschaft“.

HartzIV

Der Held und Verkünder der „fleißigen Leistungsträger“, der Fascho Roland Koch, hat nach seiner Hetze gegen die Opfer seiner eigenen politischen Religion eine „Rohrbomben-Attrappe“ geschickt bekommen.

Nein…ich wars nicht! Ich verschicke keine Attrappen! 😀

Angeblich war der Absender eine „Bewegung Morgenlicht“.

Perfektes Timing! Wenns mal wieder knirscht im Getriebe…einfach mal ein paar Terroristen aus dem Hut zaubern! Und Kochs Roland wird dann zum „furchtlosen Widerstandskämpfer und Märtyrer“ gegen die sozialnostalgischen HartzIV-Terroristen.

Fehlt nur noch die BILD-Schlagzeile: „Wenn in Karlsruhe gegen die Hartz-Gesetz geurteilt wird, kapitulieren die Verfassungsrichter vor dem Links-Terrorismus

Hilft garnichts mehr…muss ein Bombenleger her!

Griechenland

Griechenland ist bis über beide Ohren im Ausland verschuldet.

Man wollte unbedingt den Anschluss an die Industriestaaten der EU erzwingen mit allerhand Reformen aus den neoliberalen Handbüchern.

Man beschenkte die Reichen und kürzte bei den Armen. Selbst zahlreiche Proteste, Demonstrationen und Aufstände konnten keinen Kurswechsel herbeiführen.

Nun haben die berühmt-berüchtigten Rating-Agenturen die EU fest im Griff.

Griechenland wurde von ihnen „herabgestuft“, was gleichzeitig zu einer Defacto-Abschaffung der Kreditwürdigkeit führte.

Die EU-Politik sowie die EZB halten an ihrem Marktfetischismus fest und verweigern Griechenland jegliche Unterstützung. Die EZB beruft sich auf den Wahn der „Preisstabilität“ und fordert von Griechenland noch mehr von den bisherigen Reformen.

Wie Albrecht Müller gern sagt: Wirkt die Droge nicht mehr, wird einfach die Dosis erhöht.

Wie unter diesen Bedingungen des Marktradikalismus die EU und der Euro weiter Bestand haben sollen, ist nicht zu erklären.

Ab sofort schwebt über jedem EU-Staat mit Staatsverschuldung das „griechische Exempel“.

Braucht es noch mehr Beweise für die Behauptung, dass die EU nur den Interessen der Wirtschaft nach einer einheitlichen Großhandelszone ohne Währungsrisiko und ohne Zölle dient?

Atomkraft

Nun ist es vollbracht! Der Ausstieg aus dem Ausstieg ist beschlossen. Die Eigentümer der Atommüllkonzerne haben fleißig bei den „demokratischen“ Parteien gespendet und dürfen nun nach Herzenslust ihre Reaktoren heißlaufen lassen bis es kracht.

Alternativ zum „sauberen Atomstrom“ wird die Förderung der umweltschädlichen Wind- und Solarenergie von der Klimakanzlerin Merkel schrittweise abgeschafft.

Nach einer 50.000 Euro-Spende an die FDP durch „Solarworld“ wurde der Umfang der Kürzung dann von 30% auf 15% reduziert.

Und jede Woche bekommen E.On, RWE, Vattenfall & Co Post von ihren Banken: „Bitte eröffnen Sie ein neues Konto, ihre alten Konten sind alle voll!„.

Natürlich werden mit den Extra-Milliarden aus der Profitkasse hunderte neue Jobs geschaffen!

In ganz Deutschland rekrutiert man tausende neuer Niedriglöhner aus „geringqualifizierten“ HartzIV-Arbeitslosen, um sie als „Inkasso- und Zählerabklemm-Aussendienstmitarbeiter“ in ihren eigenen Wohnvierteln einzusetzen…

Zusatzinfo:

Laut Spiegel spendeten wenige Tage nach der Bundestagswahl drei Mitglieder der Familie Quandt/Klatten insgesamt 450.000 Euro.

Noch vor der Veröffentlichung der Spende der BMW-Großaktionäre hätten „Union und FDP einen neuen Rabatt bei der Besteuerung von Jahreswagen für Mitarbeiter und ebenso einen weiteren Steuerrabatt für die Privatnutzung von Firmenwagen“ vereinbart.

Nach heute geltemden Recht werden für die Privatnutzung von Firmenwagen nur 1% der fälligen Steuern (Mwst, Kfz-Steuer etc) vom Nutzer verlangt.

Karl Marx nannte dies „politische Ökonomie“ in seiner Kapitalismuskritik „Das Kapital“.

Aber bekanntlich ist Marx schon lange tot und seine Schriften „gescheiterte Irrlehren“, nicht wahr?

Merkels Medienpreis

Die Nachdenkseiten erwähnen die Verleihung des „Deutschen Medienpreises 2009“ an die Kapitalistenmarionette Angela Merkel.

BILD macht Hackfresse Merkel auch prompt zur „Gewinnerin des Tages“.

Albrecht Müller irrt.

Er behauptet, dieser Medienpreis sei eine Unterwerfungsgeste der Medien gegenüber der Politik.

Das Gegenteil ist richtig.

Die Kandesbunzlerin erhält den Preis wegen ihres jahrelangen Gehorsams gegenüber den Besitzern von Wirtschaft und Medien.

BILD befiehlt…Merkel gehorcht. Und Gehorsame werden von ihren Herren stets mit Auszeichnungen versehen, um ihre bedingungslose Loyallität zu sichern.

zweierlei Maß

In Berlin gab es mal einen Wirtschaftssenator. Der hieß Gregor Gysi. Er nutzte dienstliche Bonusmeilen für einen Rabatt bei einem Privatflug.

Nach einer tagelangen Medienkampagne mit Rücktrittsforderungen gegen den „Luxus-Linken“ gab er nach und erklärte seinen Rücktritt.

Seit diesem Tag gilt auch er (neben Lafontaine) als „Wegläufer“.

In Niedersachsen regiert ein Ministerpräsident mit Namen Christian Wulff. Er ist mit dem Chef von „Air Berlin“ gut befreundet (wie auch Friedrich Merz u.a. CDU-Politiker) und erhielt deshalb einen Business-Class-Flug zum Preis der billigen Touristenklasse.

Obwohl er damit nach eigener Aussage durch Verstoß gegen das Ministergesetz eine Straftat begangen hat, gibt es weder einen „Skandal“ noch irgendwelche Rücktrittsforderungen.

In den Medien findet man hingegen Artikel und Berichte eines Empörungslevels, als hätte Christian Wulff einen Brief mit zu wenig Porto abgeschickt.

Aber wenn man als Ministerpräsident oder Bundeskanzlerette mit einer Partei regiert, von der man Gesetze wahlweise per Vorkasse oder auf Rechnung bekommt, verschieben sich halt Maßstäbe und Definitionen der „freiheitlich-demokratischen Grundordnung“…

Heinrich Heine

Ein Wintermärchen

Ein kleines Harfenmädchen sang.
Sie sang mit wahrem Gefühle
Und falscher Stimme, doch ward ich sehr
Gerühret von ihrem Spiele.

Sie sang von Liebe und Liebesgram,
Aufopfrung und Wiederfinden
Dort oben, in jener besseren Welt,
Wo alle Leiden schwinden.

Sie sang vom irdischen Jammertal,
Von Freuden, die bald zerronnen,
Vom jenseits, wo die Seele schwelgt
Verklärt in ew’gen Wonnen.

Sie sang das alte Entsagungslied,
Das Eiapopeia vom Himmel,
Womit man einlullt, wenn es greint,
Das Volk, den großen Lümmel.

Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
Ich kenn auch die Herren Verfasser;
Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
Und predigten öffentlich Wasser.

………………………………………………………….

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

One Comment - “Eiszeit”

  1. bojenberg Says:

    der zeitpunkt VOR der nrw wahl, ist aber schon geschickt gewaehlt, weil damit eines der (idiotischen) haupthindernisse einer links-koalition von seitens der sPD aus dem weg ist (sofern die öko-fdp mitmacht). eine mehrheit haben sie ja, wie es laut infratest dimap scheint. ausserdem koennen die qualitaetsmedien ihre vorbereitete kampagne, ‚lafo gegen sPD‘ das klo runterspuehlen und haben kein stehendes ziel mehr fuer rechte kampagnen.

    es tut mir fuer lafo sehr leid und ich wuensch ihm gute besserung. er ist ein alter, gerissener, machtbesessener bastard, wird aber hier im politzirkus eine grosse luecke hinterlassen. mir wird er ehrlich fehlen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: