Anti-Werbung

Nachdem ich nun Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft samt potentiellen Heiratsschwindlern, notorischen Hochstaplern und Erbschleichern hinter mich gebracht hatte, konnte ich nun endlich auf die Suche nach dem depperten WordPress-Passwort gehen.

Wie man sieht: ich habe es gefunden!

Anti-Werbung

In den letzten Tagen taucht im TV vermehrt ein Werbespot von „totalestempo.de“ auf.

Weil zu den guten Gaben unter der geschmückten und leuchtenden Krüppelfichte (die sind ab 27. Dezember übrigens viel billiger!) alljährlich auch ein Computer oder Laptop gehört, versucht eine ominöse Firma aus den USA per Werbefernsehen ein paar tausend Leute über den Gabentisch zu ziehen.

Man bewirbt eine Super-Mega-Hyper-Software, welche per „Diagnose“ von PC-Problemen für mehr Zuverlässigkeit und Turbo-Speed sorgen soll.

Man muss sich dafür eine kostenlose(!) Software herunterladen, welche den PC dann scannt.

Zur Beseitigung der (angeblich!) gefundenen Fehler muss man dann bloß noch 29,95 Euro an eine unbekannte Firma in den USA überweisen, um einen „Aktivierungscode“ zu erhalten.

Toll! Super! Klasse!

Kaufen! Kaufen! Kaufen!

Weihnachten…

Und weil Weihnachten war, werde ich euch nun in strikt antikapitalistischer Manier ein Gratis-Geschenk im beworbenen „Wert“ von 29,95€ machen:

Die im Werbefernsehen beworbene Super-Software zur „PC-Optimierung“ gibt es seit vielen Jahren völlig gratis im Internet.

Ich habe seit 5 Jahren gute Erfahrungen mit dem kostenlosen EasyCleaner von ToniArts gemacht, welcher sogar noch mehr kann als diese „totalestempo.de“-Software.

Ausserdem empfehle ich für „totalen Internet-Speed“ die aktuelle Version des DFÜ-Optimierers.

Die gesparten 29,95€ solltet ihr aber nicht zu Silvester in Schall und Rauch verwandeln.

Besser wäre es, die Kohle unters Kopfkissen zu packen für die bevorstehende 25%-Mwst. oder die 30%-HartzIV-Kürzung.

Wer auf Kurzarbeit ist, muss sein Kurzarbeitergeld vom Amt sowieso nachträglich versteuern und „Lohnverzicht zur Sicherung von Arbeitsplätzen“ steht auch schon wieder auf den Spickzetteln der Kapitalistenbrut und ihrer „Experten“.

PS: Gegen Werbemüll hilft weiterhin Ad-Aware, gegen Schnüffler und Spione hilft XP-Antispy und gegen Viren u.ä. Zeug natürlich AntiVir.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

2 Kommentare - “Anti-Werbung”

  1. Matthias Seidel Says:

    Da muss ich doch mal die Linux-Distribution Ubuntu empfehlen.
    Ist erstens wesentlich weniger Kapitalistisch als Microsoft-Produkte. 😉
    Zweites ist es viel einfacher zu handhaben. Jedenfalls muss man sich dann nicht fragen, welches Anti-Vierenprogramm für einen das beste ist und wo man es herbekommt. 🙂

  2. Flying Circus Says:

    @Matthias Seidel:

    Antivirenprogramme sind auch unter Windows von höchst zweifelhaftem Wert. Fast alle Kisten, die mir bisher zur Entwanzung gebracht wurden, hatten nicht nur diverse „Untermieter“, sondern auch ein Antivirenprogramm an Bord. Und es heißt „-viren“, nicht „-vieren“!! 😉
    Solange Benutzer auf alles klicken, was nicht bei drei auf dem Baum ist, „Updates“ für einen Ort in Amerika halten und auf Administratorrechte nicht verzichten wollen, so lange sind sie Freiwild. Virenscanner hin, Firewall her.

    @Wareluege: neulich las ich bei Heise in der Speakers Corner, daß bei HP die Mitarbeiter dazu angehalten wurden, auf Weihnachtsgeld und Lohn zu verzichten (aka Gehaltskürzungen), um das Unternehmen zu retten.
    Und was wurde draus? Diese Einschnitte wurden zu Gewinnen hochgejubelt und entsprechend … bekam der Geschäftsführer einen Bonus von über 30 Millionen Pfund (iirc) ausgezahlt.

    Da sieht man doch, daß sich Gehaltsverzicht zum Arbeitsplatzerhalt lohnt!!!11


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: