WELT ohne Klimawandel

Im dänischen Königreich findet derzeit ein sogenannter „Klimagipfel“ statt.

Dort treffen sich allerlei Staatsoberhäupter und Klimahysteriker, um die Welt vor einem „Klimawandel“ zu bewahren.

Alles Unsinn!

Es gibt weder einen Klimawandel noch eine Klimaerwärmung!

Hier habe ich den Beweis:

Wie gut zu sehen ist: Der globale Bereich zwischen Nordpol und Mittelmeer hat sich allein in den Monaten von August bis Dezember spürbar abgekühlt. Ein einwandfreier und wissenschaftlicher Beweis dafür, das es keine Klimaerwärmung gibt.

Der Vergleich mit meinen täglichen eMails von WetterOnline.de seit 2003 (Mailservice hier) hat gezeigt, das es in den letzten 7 Jahren im Dezember stets kälter war als im August.

Auch diese Langzeitstudie beweist eindeutig, das sich das Klima nicht erwärmt, dass es also gar keinen Klimawandel gibt.

Nun haben die Öko-Terroristen vor einiger Zeit einen sog. „Treibhauseffekt“ erfunden und haben das Gas Kohlendioxid zum „Klimakiller“ aufgebauscht.

Alles Quatsch!

Welt ohne Klimawandel

Der stets um Wahrheit und Aufklärung bemühte Springer-Konzern beschäftigt in seiner WELT-Redaktion einen weltweit anerkannten Klimaexperten: Ulli Kulke.

Obwohl er von den Klimahysterikern allerorten stets kritisiert wird, lässt er sich nicht beirren und kümmert sich weiterhin in BILD und WELT darum, dass Wirtschaftswachstum richtigerweise stets höher bewertet wird als die sinnlosen Versuche, den sog. „Klimawandel“ aufzuhalten.

Rohstoffe wie Erdöl und Kohle sind auf rein natürliche Art entstanden und deren Verbrennung gehört zum natürlichen Bedürfnis der Energiegewinnung. Ebenso natürlich ist es, dass dabei auch Abgase entstehen, die von der Natur natürlich unbedingt gebraucht werden.

Ulli Kulke schreibt in WELT:

Die amerikanische Umweltbehörde EPA hat beschlossen: Kohlendioxid ist gesundheitsgefährdend. Na toll! Das ist noch prickelnder, als das große Weltuntergangskino.

Denn ohne CO2 gäbe es weder Pflanzen, noch Tiere, noch Menschen. Und unsere Gesundheit könnte noch viel mehr vertragen.

Die EPA befand jetzt von Amts wegen: Kohlendioxid ist gesundheitsgefährdend – also auch sämtliche CO² – haltigen Getränke, sofern wir den Bescheid ernst nehmen wollen.

Damit hat der Klimaexperte des Springer-Konzerns zweifelsfrei recht!

Die Lügner bei Wikipedia behaupten hingegen, eine CO²-Konzentration von 8% in der Atemluft würde tödlich wirken. Wie kann Kohlendioxid „gesundheitsgefährdend“ sein, wenn man daran lediglich ersticken kann?

Andererseits ist damit jener Stoff auf den Index gekommen, der seit vielen Hundert Jahren unser Leben prickelnd gestaltet, prickelnder noch als gutes Weltuntergangskino.

Genau! Ohne Kohlendioxid wäre Bier schal und ungenießbar; sprudelndes Mineralwasser wäre so erfrischend wie kalter Kaffee.

Ohne CO2 in der Luft gäbe es weder Pflanzen, Tiere noch Menschen. Und seinen Gehalt in der Atmosphäre mögen wir ja über Gebühr erhöht haben, doch unsere Gesundheit könnte leicht das 30-Fache dieses Zuwachses verkraften.

Richtig! Wir müssen noch viel mehr Kohlendioxid erzeugen und freisetzen, damit es auf unserer Erde wieder grünt und blüht!

Derzeit beträgt der Anteil an CO² in der Luft etwa 0,038%. Erst ab dem zehnfachen Wert von 0,3% bestehen gesundheitliche Risiken bei dauerhafter Einwirkung (MIK-Wert).

Eine Frage hätte ich da noch, Herr Kulke:

Wenn Kohlendioxid für Mensch und Tier ungefährlich ist, warum hat dieselbe Natur bereits vor mehreren Millionen Jahren bschlossen, das atmende Lebewesen Kohlendioxid bereits bei der halben Konzentration ausatmen sollen?

Gehört die Natur etwa auch zu den CO²-Hysterikern?

Würden Sie bitte diese Eigenart als „Irrtum der Natur“ entlarven, indem Sie mal für 30 Minuten unter Wasser die Luft anhalten? Danke im voraus!

Aber der Klimaexperte Kulke vom Springer-Konzern hat noch ganz andere Entdeckungen gemacht:

Bereits vor einem Jahr hat er festgestellt, dass in den Wintermonaten (Polarnacht) der im Sommer 2008 aufgetaute Nordpol wieder zugefroren ist!

Ein eindeutiger Beweis dafür, dass es keinen Klimawandel gibt, oder?

Na gut… früher ist der Nordpol auch im Hochsommer nie aufgetaut…aber was beweist das schon?

Der Bahnhof der Harzer Schmalspurbahnen auf dem Brocken am 9. Dezember 2009 um 11:00 Uhr.

Vor 20 Jahren, am 3. Dezember 1989, wurde der Brocken nach dem „Mauerfall“ wieder frei zugänglich.

Damals hätte sich kein Mensch vorstellen können, eines Tages einen schneefreien Brocken im Dezember zu erleben.

Früher war der Brocken im „Brockenwinter“ für 6 Monate (176 Tage) konstant mit Schnee bedeckt.

Dieser Zeitraum hat sich inzwischen halbiert. 😦

Zumindest ist Springers „Klimaexperte“ Kulke in Berlin besser aufgehoben als auf der zukünftigen Nordsee-Insel „Hamburg“. 😀

Achtung! Dieser Artikel kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

10 Kommentare - “WELT ohne Klimawandel”

  1. wirst_du_es_zulassen? Says:

    ‚ … Wir müssen noch viel mehr Kohlendioxid erzeugen und freisetzen, damit … ‚
    RICHTIG! Denn genau DAS hat John P. Holdren schon 1977 gefordert!
    RICHTIG! Genau derjenige John P. Holdren, der DIR jetzt als Obamas Klimakommissar
    in Kopenhagen genau das Gegenteil davon verordnet!
    RICHTIG: Du hast NULL Ahnung und trottest den Sektierern aus dem Mittelalter hinterher,
    die dir sauber die Sinne vernebelt haben!
    RICHTIG WAERE: ‚Ecoscience‘ von Holdren/Ehrlich/Ehrlich (1977) zu konsultieren,
    und dann erst herumzukrakeelen!

  2. donron Says:

    bitte hier lesen:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/12/die-beliebtesten-argumente-des.html

    p.s.: zuviel wasser trinken ist auch gesundheitsschädlich 😉

  3. Ole Says:

    Oh Mann, ich habe mir gerade den Artikel in der WELT angetan. Schlimmer geht nimmer…

    Und die Kommentare sind ja noch besser. Mittlerweile glaube ich, daß man WELT-Leser allesamt wegen Vollblödheit wegschließen sollte. Die sind ja eine Gefährdung für die Öffentlichkeit…

    Ach so: Danke, cooler Artikel!

  4. Genervter Says:

    @Donron, wirst_du_es_zulassen? :

    http://scienceblogs.com/illconsidered/2008/07/how_to_talk_to_a_sceptic.php

    Viel Spaß bei der Lektüre.

    Alles nicht so einfach, wa?

  5. wirst_du_es_zulassen? Says:

    @ole, Genervter:
    1: Ich bin KEIN Welt-Leser. die Welt ist eine ekelhafte Jauchegrube an Menschenverachtung, no more to be said.

    2: Ihr armen Deppen merkt gar nicht, daß ihr in einem klassischen bait-and-switch mal eben eine neue RELIGION aufgepfropft bekommt. Die Klimalüge hat alle Kriterien einer RELIGION – los, schämt euch ihr schmutzigen Gaiaverpester!
    Oder bringt euch am besten gleich um. Ach nein, das wäre ja gemein. Besser: Wir bauen Mutter-Erde-freundliches Benzin
    auf den Äckern in der 3.Welt an, statt ESSEN! Dann können
    die nutzlosesten Mäuler sich keines mehr kaufen, und das Problem löst sich von selbst, weil die Leute schlicht verhungern! Und den debilen Wohlstandsbürgern kann man noch einreden, daß sie im Einklang mit Mutter Natur leben

    wareluege: Das übrige hirnlose Gesülze ist soeben der Zensur zum Opfer gefallen. Deine Aussagen und dein Stil waren einfach zu verwirrend.

    Schluss: Prima langer Kommentar geworden. Hat mir aber
    auch ganz gut getan, ehrlich gesagt. Immerhin hat unser
    Bloghost hier meinen ersten Kommentar veröffentlicht,
    da habe ich mir mal etwas Mühe gemacht.
    wareluege: Da dein Pfleger offensichtlich nicht kontrolliert was du während der Freistunden ausserhalb deiner Gummizelle machst, wirst du wohl in die Ban-List wandern

    Weil’s so schön war, haue ich euch hier nochmal
    die neuen GAIA-Hohepriester im O-Ton um die Ohren:

    CRU: ‚ this is not about truth, this is about plausible deniability ‚
    auf deutsch: hier geht es nicht um die Wahrheit, sondern darum, daß uns keiner was nachweisen kann
    wareluege: Je mehr Nachweise vorliegen, umso hysterischer werden Leute wie du.
    Wo sind die Beweise, dass der Klimawandeln NICHT durch Verbrennung fossiler Rohstoffe hervorgerufen wird?

  6. wirst_du_es_zulassen? Says:

    Na, viel bringt es wohl nicht, aber ich mache es
    mal etwas knapper (und weniger verwirrend, schon recht):

    Die Frage nach der Beweislast solltest du Dir mal näher
    durch den Kopf gehen lassen:
    1.) ist gerade brandheiss BEWIESEN worden,
    dass die AGW-Propagandisten massiv betrogen haben.
    Einen der schlimmsten Beweise dafür hast du
    dankenswerterweise in meinem Kommentar stehen lassen.
    Statt dass ich das jetzt hier auswalze:
    Einfach bitte mal über diese Aussage nachdenken!
    Bei Interesse werde ich gerne weiteres beisteuern.

    2.) Es gibt diese Beweise, und zwar in Form von
    „peer-reviewed publications“. Das ist der Qualitäts-Sicherungsprozess (TÜV) in der Wissenschaft,
    also handelt es sich dabei tatsächlich um
    – wie du forderst – Beweise.
    Eben derjenige Qualitäts-Sicherungsprozess der von
    den Klimabetrügern nachweislich sabotiert wurde.

    Bei Interesse will ich auch hier gerne mehr Beisteuern,
    für den Anfang möchte ich mal auf die
    „medieval warm period“ hinweisen:
    http://www.science-skeptical.de/blog/the-medieval-warm-period-%E2%80%93-a-global-phenomenon-unprecedented-warming-or-unprecedented-data-manipulation/001342/

    Viel Spaß beim EIGENEN Recherchieren und Nachdenken

  7. wareluege Says:

    Bisher ist nur behauptet worden, dass eMails gehackt wurden.
    Für einen „Betrug“ gibt es bis heute keine Beweise.
    Ausserdem sind die bisher veröffentlichten Informationen wenig interessant.
    Leute wie du und andere Industrielobbyisten verteilen nicht nur solche eMails in eigener Sache, sondern veranstalten gleich ganze Kongresse.
    Dabei geht es allerdings keineswegs um irgendwelche Beweise, sondern ausschließlich darum „Zweifel zu säen“.

    Die von dir verlinkte Seite ist Beweis für eine solche Klimaskeptiker-Manipulation in Reinform.
    Der Betreiber behauptet einfach, im Mittelalter hätte es eine „Eiszeit“ gegeben um die heutige (viel zu schnelle) Klimaerwärmung als „normal“ darstellen zu können.
    Sowas ist einfach nur peinlich…

    Ende der Durchsage

  8. Radioheadhörer Says:

    Auch mich haben die Nachrichten über die Manipulationen an den Klimadaten verunsichert. Doch in vielen Forschungsinstituten auf der Welt werden Nachweise für die Theorie der Klimaerwärmung erbacht. Das Wetter ist schließlich ein extrem komplexes Phänomen. Ein dynamischer und schwer vorhersagbarer Prozess. Es ist schon ein wenig abstrus, so einfach zu behaupten, ein weltweit vernetzter Manipulationsversuch hätte stattgefunden. Das klingt nach Verschwörungstheorie …
    Ganz davon abgesehen, ist es durchaus sinnvoll, sich über den Klimawandel hinaus Gedanken darüber zu machen, schonender mit unserer Umwelt und den darin gebundenen Ressourcen umzugehen. Das ist keine Religion, sondern reine Überlebensstrategie.
    Eigenes Nachdenken sollte dabei nicht auf der Strecke bleiben.

  9. wirst_du_es_zulassen? Says:

    Bisher ist nur behauptet worden, dass eMails gehackt wurden.
    ————
    Es war wohl ein Whistleblower. Solche Leute verdienen in der Tat Respekt.
    1. Die Person hatte über mindestens drei Wochen Zugriff.
    Das ist bei Hackern meist nicht der Fall.
    wareluege: Da wächst in mir die Vermutung, dass da jemand womöglich eine persönliche Vendetta…
    Whistleblower mailen an Wikileaks, nicht an die BBC.

    Fazit: Whistleblower, nicht Hacker. Hacker ist eine
    durchsichtige Schutzbehauptung, um das ganze in einem
    schlechten Licht darzustellen.
    wareluege: Der Begriff „Hacker“ wird allerdinsg in allen Medien verwendet. Selbst in der Klimawandelleugner-WELT.

    Bei der Wissenschaft geht es IMMER darum, Zweifel zu
    haben. Damit sie ausgeräumt werden können.
    Und zwar argumentativ und durch Fakten+Daten unterlegt.
    wareluege: Klimaleugner brauchen keine Fakten. Sie behaupten einfach und verlangen dann einen Gegenbewis.
    Wo sind die Beweise dafür, dass die industrielle Entwicklung der letzten 100 Jahre klimaneutral verlaufen sind?

    Melde dich bei wordpress an, richte einen eigenen Blog ein (dauert 3 Minuten) und dann kannst du nach herzenslust ganze Romane verfassen.
    Gibt es denn bei Greenpeace kein Diskussionsforum?

    Info: Diese „Antwort“ vom Klimaskeptiker habe ich bereits um geschätzte 75% gekürzt. Die jetzt fehlenden Teile waren hauptsächlich aus anderen Webseiten herauskopiert.

    Schlusswort:
    Wir können den Planeten nicht zerstören. Wir können uns nur selbst umbringen.

  10. thom Says:

    Ich geb jetzt auch mal Senf zu er Wurst. Was wesentlich zu kurz kommt, ist die Frage, wem nützt’s !
    Beide Religionen (Skeptiker als auch Hysteriker) unterliegen der PR Steuerung in gleichem Maße. Übrigens wird Al Gore durch die gleiche PR Agentur vertreten, wie auch die Ölindustrie, gelle :-). Im wesentlichen wird hier nur Ablenkung von wirklichen Problemen betrieben. Ich hab übrigens die „gehackten“ Mails gelesen, im gegensatz zu manch anderen. Was dort vorgeht, entspricht dem vorgehen in allen größeren Läden, jeder bandelt mit jedem, dort ein wenig anhübschen, dort ein wenig profilieren, wie überall.
    Im wesentlichen müßte die Diskussion um Nachhaltigkeit und faire Ressourcenverteilung gehen, aber da haben ziemlich viele was zu verlieren, drum operiert man mit divide et impera, und was soll ich sagen, es klappt hervorragend. Merke, alle Dinge, welche funktionieren, sind Kreisläufe. Oft ist es sinnig, als Adler zu fliegen, um das ganze zu betrachten. Was ich mit C+OO kombiniere, muß jemand anders wieder spalten. Mengen sind limitiert und ewiges Wachstum ist eine alte Mär.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: