Guido in der Falle

Der aktuelle Aussenminister-Darsteller Guido W. befindet sich auf „Antrittsbesuch“ beim zionistischen Regime in Israel.

Das war für den Zentralrat der Juden allerdings ein großes Problem:

Westerwelle gehört zur „Atlantik-Brücke“. Einem Verein, der sich der Unterwerfung unter die globalen US-Interessen verpflichtet hat.

Bekanntlich nehmen die USA unter Obama und Clinton eine recht kritische Position ein.

Sie kritisieren nicht nur die illegale Landnahme durch Siedlungsbau, sondern auch den Vernichtungsfeldzug gegen Gaza.

Auf der anderen Seite ist Westerwelle aber zu „uneingeschränkter Solidarität“ mit dem Regime in Israel verpflichtet.

Was tun?

Der für die Interessen Israels in Deutschland zuständige „Zentralrat der Juden“ hatte eine Idee: Möllemann!

Der „Zentralrat“ äußerte Bedenken darüber, dass „auf der FDP noch die antisemitische Last des Jürgen Möllemann“ liegen würde. (Focus)

Prompt war in allen Medien von BILD bis ZEIT von einer „schwierigen Aufgabe für einen FDP-Aussenminster“ die Rede.

Damit war Westerwelle nun in Geiselhaft genommen.

Um seine offizielle Unterwerfung unter die zionistischen Interessen abzusichern, wurde er dann auch von der Zentralrats-Präsidentin Charlotte Knobloch höchstpersönlich begleitet.

Westerwelle hielt sich an das Drehbuch, sonderte die bekannten Floskeln und Phrasen ab und vermied es, ein Wort der Kritik gegenüber der israelischen Regierung zu äußern.

Mission erfüllt, liebe Medien!

Gleichzeitig geht der Völkermord an den Palästinensern in eine neue Runde:

Trinkwasser unbrauchbar

Das Wasser im Gazastreifen enthält nach Angaben eines palästinensischen Experten so viel Salz, dass es als Trinkwasser unbrauchbar ist.

Nur noch zehn Prozent des Grundwassers in dem von Israel abgeriegelten Palästinensergebiet seien genießbar, warnte der Leiter der Wasserversorgung, Munsir Schiblak. Die Situation sei „kritisch“, das Leben der Menschen in dem Gebiet in Gefahr, erklärte Schiblak weiter.

Die Wiederaufbereitungsanlagen in dem von der radikalislamischen Hamas-Bewegung kontrollierten Gebiet sowie das gesamte Abwassersystem sind nach Angaben von Hilfsorganisationen in einem erbärmlichen Zustand. Israel unterbindet die Einfuhr von Ersatzteilen aus Befürchtung, sie könnten zum Raketenbau eingesetzt werden.

Dieses israelische Verbrechen gegen die Menschlichkeit war in Deutschland nur der Webseite von n-tv.de einen Artikel wert.

Während über jeden palästinensischen Steinewerfer ausführlich als „Terrorist“ und jede lächerliche Kassam-Rakete als „Vernichtung Israels“ berichtet wird, verloren die deutschen Einheitsmedien kein Wort über den stattfindenden Massenmord an den Gaza-Häftlingen.

Schlimm genug, dass Trinkwasser dort knapp ist. Aber es gehört schon eine gehörige Portion Mordwillen dazu, Menschen bewusst mit versalzenem Wasser zu vergiften.

Dieses Salzwasser sorgt für einen stark erhöhten Wasserbedarf, da der Körper mit allen Mitteln versucht, den aufgenommenen Salzüberschuss mit noch mehr Wasser wieder auszuspülen.

Dieses Salz kann im Körper weder verarbeitet noch eingelagert werden.

Man verdurstet beim Wasser trinken.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

3 Kommentare - “Guido in der Falle”


  1. […] Einem Verein, der sich der Unterwerfung unter die globalen US-Interessen verpflichtet hat. Artikel komplett lesen Bookmarken […]

  2. svard Says:

    „Bekanntlich nehmen die USA unter Obama und Clinton eine recht kritische Position ein.

    Sie kritisieren nicht nur die illegale Landnahme durch Siedlungsbau, sondern auch den Vernichtungsfeldzug gegen Gaza.“

    Da es nur für den unbedarften Leser so scheint, weil scheinen soll (Guter Polizist – böser Polizist), ist dieser Artikel für die Katz.

  3. Michael Mugge Says:

    Nö, der Artikel ist nicht für die Katz‘, auch wenn die USA bis auf Worthülsen noch nichts unternommen haben um die geäußerte Kritik zu untermauern. Nichtsdestoweniger geht der Artikel gut auf die Einflussnahme auf die deutsche Politik ein und inwieweit in der Öffentlichkeit Stimmung erzeugt wird. Im Übrigen ist auch die Information mit dem Salzgehalt im Trinkwasser sehr interessant, ich wusste das bspw noch nicht.

    Danke dafür, WareLuege.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: