schwarz-gelbe Altenrepublik

Am Mittwoch verkündete der CDU-Politiker und zeitweilige Chef des Statistischen Bundesamtes (mal wieder) eine gar schreckliche Nachricht:

Seine „Experten“ hätten ausgerechnet, dass Deutschland im in den nächsten 50 Jahren um 17Mio Menschen „schrumpfen“ wird.

Einem Zeitreisenden würde sich im Jahr 2060 dieses Bild bieten: Jeder dritte Bürger in Deutschland ist über 65, jeder siebte sogar 80 oder älter. Während heute noch etwa 50 Millionen Menschen im Erwerbsalter zwischen 20 und 65 Jahren sind, wird ihre Zahl auf rund 36 Millionen im Jahr 2060 zurückgehen.

Vor diesem Hintergrund unterstützen die Statistiker den umstrittenen Beschluss, das Renteneintrittsalter schrittweise von 65 auf 67 anzuheben.

Allein die „Tatsache“ einer 50-Jahres-Prognose ist purer Unsinn.

1959-2009 sind auch 50 Jahre.

Was wäre dem Statistiker auf seiner theoretischen Zeitreise denn alles entgangen?

1961 – Bau der Mauer

1972 – Pillenknick

1973 – Ölkrise mit „autofreiem Sonntag“

1982 – Verrat der FDP an der SPD mit Machtübernahme Helmut Kohls

1989 – „Wende“

1990 – „Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes“

1991 – Auflösung der Sowjetunion und des Militärbündnisses „Warschauer Vertrag“

1993 – Jugoslawien-Krieg #1 nach Aufhetzung der verschiedenen Völker durch die EU- und NATO-Staaten

1999 – Einführung des Internets als allgemeines Kommunikationsmittel

1999 – zweiter Jugoslawienkrieg der Nato zwecks Abspaltung des Kosovo von Serbien

2000 – Ausrufung des „Kommunikations – und Internetzeitalters“

2001 – in New York fallen 2 Hochhäuser um

2001 – die USA erklären Afghanistan den Krieg

2001 – Deutschland erklärt Afghanistan den Krieg

2003 – die USA erobern irakische Ölquellen

2003 – die Kapitalisten verspekulieren sich in der „New Economy“, Börsencrash

2003 – Agenda 2010 als Verarmungsprogramm tritt in Kraft

2005 – HartzIV tritt in Kraft

2005 – SPD und CDU werden wortbrüchig und koalieren

2006 – die „Linke“ entsteht

2007 – ein weiterer Börsencrash

2008 – Weltwirtschaftskrise beginnt

2008 – weltweit geachteter Blog „wareluege“ entsteht

2009 – Untergang der „SPD“ bei Bundestagswahl

2009 – Arbeitgeber- und Industrieverbände sowie die Finanzbranche gründen eine Regierung aus CDU, CSU und FDP

2009 – in der SPD werden leise Zweifel an der „Rente mit 67“ geäußert

2009 – der CDU-Politiker Egeler vom Statistischen Bundesamt warnt vor „Altenrepublik“ und erklärt „Rente mit 67“ für alternativlos

Springers WELT hat die Zeichen der Zeit erkannt:

Um zu verhindern, dass diese Entwicklung in einem allgemeinen Pflegenotstand mündet, sollte schleunigst mit der Vorsorge begonnen werden. Wie bei der Riesterrente muss auch in der Pflegeversicherung in Zukunft Kapital angespart werden.

In ihrem Koalitionsvertrag haben Union und FDP eine Pflegefinanzreform zumindest vage angekündigt – immerhin ein erster Schritt.

Noch Fragen?

Dann hier nochmal: Ich bin ein Entdecker!

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

2 Kommentare - “schwarz-gelbe Altenrepublik”

  1. Hetman Says:

    jeden monat das wischi-waschi dieser typen – bla bla bla. alles ausreden, um dem volk weiterhin und noch ziefer in die tasche zu greifen.

  2. Günni Says:

    Sind es nich 3 Hochhäuser gewesen die in NY umgekippt sind? 🙂

    Und wurde nich erst dem Irak der Krieg erklärt? 🙂

    Wollt ich nur so erwähnen, is nich sooo wichtig!

    Gruss


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: