Archiv für 28. Oktober 2009

Machtfragen

28. Oktober 2009

Die WELT liefert heute einen absonderlichen Beitrag zur Heiligsprechung der Heiligen Angela.

Der Artikel selbst ist purer Nonsens (Merkel unersetzlich, Merkel alternativlos…blablabla).

Entscheidend ist allerdings ein einziger Satz:

Merkel hat eine Koalition konstruiert, die den wahren Zweck von Politik erfüllt: Machterhalt und Machtgewinn.

Soso…

Der wahre Zweck von Politik ist Machterhalt und Machtgewinn.

Mal ganz abgesehen davon, dass es sich bei dieser Aussage um ein lupenreines diktatorisches Demokratieverständnis handelt:

Wenn Politiker wie Ypsilanti, Lafontaine oder Ramelow dem wahren Zweck der Politik folgen wollen, treibt man sie mit Schimpf und Schande über alle Titelseiten.

Da wird es dann zur Untugend, zum Verbrechen, zum Ausdruck eines „zweifelhaften Demokratieverständnisses“, wenn diese Politiker auf den Machtposten „Ministerpräsident“ streben.

Machtgier und Machtgeilheit haben uns eine Horror-Diktatur von CDU und FDP unter Führung der Banken, Arbeitgeber- und Industrieverbände beschert.

Aber niemand kam auf die Idee, den Populismus von Merkel, Westerwelle & Co („Freiheitsstatue„, „einzig wahre Partei der Arbeiter!“) als „Machtwahn“ oder „Machtgeilheit“ zu bezeichnen.