BILD des Tages

Fridolin hats geschafft!
Er hat 2006 durch eine Fusion eine neue Firma gegründet und nach mühevoller Arbeit unter erschwerten Bedingungen und allerlei feindlichen Angriffen nicht nur den Kundenstamm erweitert, sondern auch noch die Zahl seiner Mitarbeiter mehr als verdoppelt.

Fridolin war zufrieden mit sich. Er übergab die Leitung der Firma an seinen Mit-Teilhaber, rief eine Betriebsversammlung ein und verkündete:
Ich verlasse die Leitung der Firma, um ein neues Projekt mit neuen Aufgaben und neuen Leuten zu beginnen!

Die Medien jubelten ihm zu: Ein Anpacker! Ein Macher! Ein Leistungsträger! riefen sie im Chor.

*bimmel*

Blöder Wecker!

*Äuglein_reib*

Naja… Fridolin heißt in Wirklichkeit Oskar und die Schlagzeilen sind auch irgendwie anders:

oskar_wirft

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

4 Kommentare - “BILD des Tages”

  1. Peter Weigelt Says:

    Erst maulen alle, dass da zwei ältere Herren der Jugend und den Frauen keine Chance geben würden, und dann?

    Ist doch völlig korrekt, wenn sich Lafontaine mehr um die Partei und um das Saarland kümmern will, was ist daran auszusetzen?

    Erste Regierungsbeteiligung in einen westdeutschen Flächenstaat – da muss was passieren – da müssen die Menschen sehen, dass etwas erreicht werden kann.

    Und von der Länderbank kann er sogar im Bundestag Reden halten, wenn es wichtig ist.

    Also lasst mal die Frauen in der Fraktion ran und der Gysi ist als Kommunikator ohnehin besser geeignet die unterschiedlichen Strömungen zueinander zu bringen. Da ist viel ruhige Überzeugungsarbeit notwendig.

    Lafontaine gestaltet lieber – gut das die Menschen nicht gleich sind, oder?

  2. Michael Mugge Says:

    Haha, WareLuege, mit Lafontaine habe ich nach dem Text mal gar nicht gerechnet, aber da sieht man schon inwieweit die Manipulation schon fortgeschritten ist und man sich, obwohl bemüht, nicht vollständig immunisieren kann. Jedenfalls wird immer deutlicher, dass die Presse die Demokratie, oder das was davon übrig geblieben ist, sofern sie überhaupt jemals existierte, vollständig untergraben hat und vorgibt, was die Menschen zu wissen, zu denken haben.

  3. Hans-H. Says:

    Haben wir von BILD etwas anderes erwartet? Glaubt wirklich jemand, dass es dort so etwas wie Journalismus gibt? Natürlich haben der Blogger und mein Vor-Kommentierer Recht; aber sowas würde doch BILD nicht schreiben; der Auftrag lautet schließlich: alles, was auch nur entfernt links ist, runtermachen und in den Boden stampfen.

  4. Carolin K. Says:

    Wenn man sich mal die Kommentare zu dem Thema auf BILD.de anschaut, sieht man leider wie diese Manipulation bei manchen Leuten fruchtet. Die glaube wirklich er würde hinwerfen.
    Das ist echt zum Heulen.
    Wann macht eigentlich mal wieder jemand einen kleinen Bomben-Anschlag auf die BILD-Zentrale?!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: