Politologe Gerd Langguth

Kennen Sie den Politikideologen Politikidioten …menno… „Politikwissenschaftler“ Prof. Gerd Langguth?

Ich bin mal den grauen Zellen ein wenig behilflich:

langguth

Prof. Gerd Langguth wird in den Medien gern als „Politikwissenschaftler“ zu aktuellen Fragen der Politik interviewt.

Immer dann, wenn irgendwelche Parteitage, Rücktritte, Wahlen o.ä. Klamauk stattfinden, steht Prof. Langguth bereitwillig als „wissenschaftlicher Experte“ zur Verfügung.

Diese honorige Gestalt kam mir schon ein paar Mal etwas merkwürdig vor. Seine penetranten Heiligsprechungen von Merkel und CDU sowie seine ständigen DDR-Verweise beim Thema „Linke“ waren für einen „Wissenschaftler“ schon häufig auffallend.

Jetzt, ein paar Tage vor der Demokratiesimulation „Bundestagswahl 17.0“, werden die Medien der Millionäre mit ihrer CDU/FDP-Wahlwerbung immer aggressiver.

Springers WELT z.B. kennt nun gar keine Hemmungen mehr, den journalistischen Ansprüchen einer ausgewogenen Berichterstattung zu entsprechen: „Aufwärtstrend des Konsumklimas kann CDU nützen„, „Wolfgang Clement wirbt in Anzeige für Westerwelle„, „CDU-Vize Wulff fordert Steuersenkungen ab 2011„, „Stasi-Spitzel drängen für Linke in die Parlamente“ und natürlich der unvermeidliche Rechte Ulf Poschardt als Cheflügner und -heuchler für eine „alternativlose CDU/FDP-Regierung„.

Selbstverständlich macht sich auch der rechtsgedrehte „SPIEGEL“ auf dem Weg in die Analöffnungen der „Leistungsträger und Eliten“, auf das selbige auch in Zukunft großzügig Werbeanzeigen bestellen mögen.

Um nicht so auffallend einfältig zu wirken wie BILD, Focus, WELT, FAZ & Co hat man einen gewissen Prof. Gerd Langguth gebeten, die Linke doch mal wieder so richtig mit Dreck zu bewerfen.

Der nette „Politikwissenschaftler“ ließ sich gern darauf ein und lieferte ein 3 Seiten langes Pamphlet mit dem hochwissenschaftlichen Titel Plädoyer für eine Entzauberung der Linkspartei.

Aber erstmal zur Frage:

Wer ist Prof. Gerd Langguth?

Langguth ist langjähriger CDU-Politiker und CDU-Funktionär. Um jeglicher Form von „Arbeit für den Lebensunterhalt“ aus dem Weg zu gehen, hat er nach seinem „Politikwissenschaft“-Studium direkt in der herrschaftlichen Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU angeheuert.

Er war CDU-Bundestagsabgeordneter, Mitglied des CDU-Bundesvorstandes, Direktor der Bundeszentrale für politische Bildung, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und weil das noch nicht reichte, auch noch im neofeudalen „Bürgerkonvent“ des Sozialrassisten Roman Herzog.

Wow!

Da sieht man bei jedem politischen Ereignis einen bekannten „Politikwissenschaftler“ auf allen Kanälen und hat nicht den Hauch einer Ahnung davon, was für eine widerliche CDU-Medienhure dort seine „wissenschaftlichen“ Kommentare abgibt. Und das schon seit mehr als 20 Jahren!

Ich muss zugeben..ohne den Hinweis eines Blog-Lesers wäre mir dieser Langguth vermutlich kein Wort wert gewesen.

Entzauberung der Linken

So nennt Langguth seine „wissenschaftliche“ Hass- und Hetzschrift im SPIEGEL.

Auf Grund der Länge und penetranten Wiederholungen allgegenwärtiger Mythen und Legenden nur eine kurze Zusammenfassung:

  • Bürgerrechtler von Stasi verstrahlt
  • Umgang der Thüringer Linke mit der undemokratischen, totalitären DDR
  • Einheitsfront gegen Linke durch SPD gefährdet
  • Gysi und Bisky trugen kommunistische Verantwortung
  • Gysi war bei der Stasi, weil das ein Bundestagsausschuss mit 60%-Mehrheit beschlossen hat
  • dunkelrote Genossen verweigern Aufarbeitung ihrer eigenen Parteigeschichte
  • Linke nichts anderes als eine umgewandelte SED
  • ungeheures Parteivermögen mit „juristischen Tricks“ durch Gysi gerettet (Anmerkung: die PDS besaß nach ihrer Enteignung durch die westdeutschen Parteien 1991 nur noch 1 Immobilie als „Versammlungshaus“ in der Nähe von Weimar)
  • Stasi und SED waren eine Einheit (sic!)

Und so weiter…

Natürlich erwähnt der Herr Professor auch die Kommunistische Plattform als „Stalin-Fanclub“, den Mauerbau, die „Unrechtsstaat“-Doktrin und die Solidarität der Linken mit „linkspopulistischen Regimen“ von Chavez bis Castro.

Zum Schluss seiner „wissenschaftlichen Analyse“ drückt er dann auch noch sein tiefstes Bedauern darüber aus, das es in diesem Jahr keine „rote-Socken-Kampagne“ gibt.

Offensichtlich ist der „Politikwissenschaftler“ Langguth ein kalter Krieger von Vor-Vorgestern.

Im Wahljahr 2005 verfasste Prof. Gerd Langguth 2 Biografien über zwei Hauptakteure der Amtsflucht der Schröder-Regierung: Angela Merkel und Horst Köhler.

Was da drin steht, kann man sich sicherlich denken…

Bei den einen gibt es „Populisten und Demagogen“, bei den anderen „Politologen“ und „Politikwissenschaftler“.

Grad gefunden: Video-Interview des Stern mit Langguth über seine geliebte Bundesmerkel. (5:50 min)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

8 Kommentare - “Politologe Gerd Langguth”

  1. Flying Circus Says:

    Wäre doch sehr passend, wenn Du Dich dafür hier engagierst:

    http://100blogsfuerdielinke.wordpress.com/

    Du befindest Dich dort meiner Meinung nach dann in guter Gesellschaft – sowohl im moralischen Sinne, als auch dem, daß die dort vertretenen Jungs auch eine scharfe Klinge führen.

  2. wareluege Says:

    Hat der Kollege ja nett gemeint…aber da ist nix zum anmelden bei. Selbst die Kommentarfunktion ist deaktiviert. 😦

  3. Flying Circus Says:

    Grade anderswo gelesen: setz einen Trackback auf die Seite. Dann sollte es klappen.

    Vermutlich hat der Knabe keinen Bock darauf, daß massenweise INSM-Gehirngewaschene ihm in den Kommentarbereich kotzen … 🙂

  4. wareluege Says:

    ahja…ok
    Dann werde ich mal trackbacken. 🙂

  5. Wilhelm Reuter Says:

    Zu „Langguth“. Lieber Freund, was kümmert es den Mond (Langguth), wenn ihn ein Hund anbellt!


  6. Herr Prof. Dr. Gerd Langguth ǁ wdr 5 ǁ 24.08.2011
    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Gerd Langguth; ist es denn nicht möglich, die Stimmen, die die Wahrheit bringen zur Geltung zu bringen?
    Schweiß und Tränen versprach(!) Sir. Winston Churchill. Wem; vielleicht Polen? Ehrlichkeit! Es tut schon weh, wenn man an all das Unrecht denkt, daß tagtäglich und vor allen Dingen in der Vergangenheit; und da wieder in der jüngsten Vergangenheit geschieht. Es bleibt das alte Lied; nicht lesen können ist halb so schlimm; man liest dann wenigstens nichts Falsches. Zu allem Unfug kommt immer mehr. Es wirkt auf alte Gefühle. Es ist das Nichtverstehen der Vergangenheit. National-Sozialismus hin oder her. Es mag sich komisch anhören; aber der ganze Hitlerspuk und damit die komplette, dumme Spionage wären überflüssig gewesen mit den darauffolgenden tierischen Handlungen. England wußte von Anfang an wirklich alles. Sir. Winston Churchill vereinbarte 1939 mit dem Herrn Stalin das Kathyn Massaker. Tatsächlich, das war so. Wie das, war nicht der Herr Stalin 1939 mit dem öden Hitler verbündet? Trotzdem, er vereinbarte im Jahr 39 des Stalin Hitler Paktes den bestialischen Mord viel mehr als 30 Tausend polnischen Offizieren! 30 Tausend polnische Offiziere wurden in Kathyn mit dem Wissen und dem Wollen von dem ehrwürdigen Sir. Winston Churchill allerdings von den Sowjets furchtbar, hinhaltend massakriert, also gemordet. Ist es nicht fantastisch; dem liebende, höfliche, so antifaschistische Sir. Winston sind diese hinterhältigen Morde zu mindestens völlig egal. Entsprechend, dem folgend verhielt die sowjetische Armee 1945 jenseits des Flusses bis die tapfere polnische Aufstandsarmee gegen die öde SS Hitlerarmee unterlegen war. Der Aufstand wäre anders verlaufen, wenn die 30 Tausend polnischen Offiziere mit ihr dem taktischen Wissen überlebt hätten. Es wäre schon komisch, wenn die sowjetische Armee nichts über den Befund gewußt hätte. Die Dinge waren offensichtlich von Anfang an bis zum Schluß geplant. Kann von einem Angriff der widerwärtigen SS Armee gegen die friedliebende Sowjetunion noch geredet werden? Ist das Buch von dem hohen sowjetischen General richtig, daß er – Herr Stalin – endlich freies Feld hatte in Europa? Wie sagte schon Marx und Engels: „Der Kommunismus muß über Deutschland gehen, sonst kann er nicht siegreich sein“.
    Es ist aber noch viel schöner; die polnischen Piloten, die sich nach England retteten, die nahm Sir. Winston Churchill sehr wohl unter seine Fittiche; die konnte er gebrauchen, für die Verteidigung von England. Die waren, wie die Luftschlacht bewies, auch deutlich besser als seine eigenen englischen Piloten. Waren die Piloten mit ihren eigenen, polnischen Maschinen ganz einfach früher in England, bevor Sir. W. Churchill sie opfern konnte, oder brauchte Sir. W.Ch. sie einfach mehr? Sir. Winston Churchill sagte zum Schluß, nach der Niederlage des Deutschen Reiches: „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet!“ Heißt das, wir haben ein neues Schwein zu züchten, mit eingebautem Selbstmord zur Verfügung von Sir. Winston?
    → Aber es kommt noch schlimmer; der in der Bundesrepublik hochberühmte und ehrbare Prof. hc. Dr. hc. Marceli Reich-Ranicki mit polnischem, deutschen und israelischen Pass, neuerdings Träger des stolzen, weltbekannten Ludwig Börne Preises, der nach Gerichtsbeschluß „Der Eichmann von Kattowitz“ genannt werden muß, überredete die in England befindende polnische Exilregierung zurück nach dem polnischen Heimatboden zu kommen. Die tapferen Männer der einzig aufrechten Exilregierung wurden sofort brutal, gnadenlos, hinterhältig gekillt, nachdem sie ihren polnischen Heimatboden betreten hatten. Man denkt sofort an Palästina; dem Volk geht heute genauso. Alles fing an mit einem Unrecht an Polen, alles endete mit absoluten Unrecht an Deutschen und an den Palästinensern. Die Multi Einsatzgruppe in Israel, die sogenannte „THE UNIT“ darf alles. Sie ist an keine Hindernis gebunden. Sie stellt hinterher sogar die führenden Politiker im Lande; sie darf morden, sie macht Menschen kaputt, sie hat Macht über alles ohne Rechtfertigung. Sie ist schlimmer, vielmals schlimmer als die skrupelloseste SS.
    Wir zahlen, zahlen, … Es ist noch nichts unten angekommen. Nichts, absolut nichts. Die armen sind im Gegenteil noch ärmer und die Reichen noch reicher geworden. Was bekommen die Leute, die uns immer und immer wieder zur Zahlung und zur Spende aufrufen? Bei uns ist die Schule – trotz kleiner Klassen und vieler Lehrer – denkbar schlecht. Wie ist es in den Entwicklungsländern?
    Vielleicht klingt es nichtssagend; aber 1942 wurde in den USA das Buch geschrieben: „Germany must perish“ Alle Deutschen waren zur Ausrottung mittels Sterilisation bestimmt. Es wurde genau gesagt; so viele Deutsche gibt es an Männern und Frauen. So viele Ärzte werden das Geschäft mit der Sterilisation machen. Alle Deutsche; Nazis, Demokraten, Konservative, Fortschrittliche, Hitlergläubige, Kommunisten, für das Reich kämpfende, Widerstandskämpfer … als einzige nicht genannt wurden die Juden. Das Buch mußte nur noch in Deutschland bekannt gemacht werden. Wer machte dieses Buch über die Sterilisation bekannt? Es war das englische Radio BBC! Gerade die Feindfunkhörer bekamen die Nachricht zu hören. Auf Feindfunk stand die Todesstrafe. Was für eine Überraschung für die Feindhörer! Was für eine Überraschung für die Juden! Das stärkte natürlich die Freudschaft kolossal. Man stelle sich das im KZ vor! Ein KZ im KZ! Die Leute im KZ waren alle verbündet auf Grund der Zwangsmaßnahmen der alles unterlegen waren. Nur die Juden waren ausgenommen, weil die Juden die einzigen Überlebenden sein sollten.
    Es ist vielleicht nötig zu sagen, daß der US amerikanische Herr Bankier Warburg zweimal in Berlin war um mit Hitler zu reden. Er – Warburg – immerhin fünfzehn Millionen $ (Dollar) an Hitler zur Unterstützung der politischen Aktivität. Er sagte, daß er voll hinter der Sache Hitler stehe.
    Für Sie als politisch denkender, besonders als antifaschistisch denkender Mensch ist es besonders wichtig; nach dem der Graf Bernadotte nach der Rettung der Juden von Dänemark – er baute eine Schiffbrücke aus Fischerboten nach Stockholm – von der Stern Bande unter Schamir-Begin erschossen und Wallberg nach dem er die Juden von Budapest rettete – er unterhielt ein internationales Lazarett worin die Juden und auch kommunistische Kämpfer angenommen wurden – von dem Eroberer von Budapest – der russisch jüdische General Sherenkow – gefangen genommen und verschwinden gelassen wurde rätselt man an den Zusammenhängen. Man weiß, daß Herr Wallberg noch Jahrzehnte lebte.
    Wie ist das, ich komme etwas durcheinander; die nationalgesinnten Menschen, sagt man, haben ihr Geld an das Zentrum, an die Liberalen gegeben. Das Geld für die scheiß Nazis kam von den Engländern. So haben die Engländer auf einen einfachen Telefonanruf das Geld für die Propagandazeitung der klebrigen Nazis gegeben. Stimmt da etwas nicht? Dann muß noch gesagt werden, ich weiß nicht ob Sie die Zeit gefunden haben sich damit zu befassen, Hitler hatte schon 33 mindesten 5 (fünf) Doppelgänger. Mit wem der kamen da die Leute zusammen, mit welchen haben die Leute gesprochen? 3/5 aller Fotos sind im 3 Reich von Adolf Doppelgängern. Die Besichtigung des Eifelturms in Paris; der Adolf war nie in Paris! Wenn es schon da nicht stimmt; soll man dann nicht alle Dinge in zumindest in Zweifel ziehen? Alle! Napoleon sagte: „Das deutsche Volk ist mit Abstand das Dümmste; sie glauben jede Lüge, man braucht sie ihnen nur erzählen!“ Nun, da haben wir ja Erfahrung drin.
    Welche Art von Völkervernichtung hat Frankreich, die USA, England, … noch nicht vollbracht. Mit ganz besonders herzlichen Gruß Dagobert R. Forner


  7. […] Was der Herausgeber des folgenden Blogs von Prof. Langguth hält, könnt Ihr in dieser Polemik nachlesen:  wareluege […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: