Nostradamus ist wieder da!

nostradamus

Kennen Sie Fritz Beske?

Prof. Dr. Fritz Beske ist Gründer und Leiter des „Instituts für Gesundheits-System-Forschung“ in Kiel.

Und wie das bei neumodischen „Instituten“ so oft der Fall ist, dient auch Beske den Kapitalbesitzern der Pharmaindustrie und der Versicherungskonzerne.

Pünktlich zum Wahlkampf hat besagter „Experte“ in seine PKV-finanzierte Kristallkugel geschaut, um noch einmal heftig Panik zu verbreiten.

Es ist natürlich nur ein reiner Zufall, das dieser Vollpfosten gerade dann unter seinem Stein hervorgekrochen kommt, wenn Trulla Gesundheitsfond Schmidt kurz vor dem Abschuss steht.

Natürlich darf man sich als „Verband der Privaten Krankenkassen“ diesen medialen Hype nicht entgehen lassen.

Und so schickt man einen Prof. Dr. Beske in die WELT, um dort den Weltuntergang herbeizureden.

Wenn es um den Untergang der WELT ginge, würde ich ihn vielleicht noch unterstützen…aber ihm geht es wieder nur darum, mit einer recht abenteuerlichen „Wissenschaft“ den Versicherungskonzernen neue Millionen-Einnahmen zu verschaffen.

Unter dem Titel

Alterserkrankungen werden dramatisch zunehmen

„berichtet“ Springers WELT über eine „Gesundheitsstudie“ des „Forschers“ Fritz Beske:

Die Zahlen der Studie sind beunruhigend: 2050 werden in Deutschland doppelt so viele Demenzkranke leben, Lungenentzündungen werden um 198 Prozent steigen.

ahja…

Die Zahl der über 80-Jährigen wächst bis 2050 um 156 Prozent.

Hmmm…da stimmt was nicht! Meine Kristallkugel sieht 156,2% für 2050.

Naja…dieser Unfug wird im ganzen Artikel genüsslich breitgetreten.

Natürlich hat der Herr Professor im Gegensatz zu mir keine echte Kristallkugel, um die Zukunft vorhersagen zu können. Er macht das so, wie die „Rentenexperten“ und „Arbeitsmarktexperten“ von INSM, Bertelsmann, DIW & Co auch:

Um die Zunahme von 22 verbreiteten und kostenintensiven Erkrankungen zu berechnen, wurden nationale und internationale Daten aus dem Jahr 2007 zugrunde gelegt und hochgerechnet.

Das ist natürlich hochgradig wissenschaftlich!

Warum hat er nicht die Daten und Krankheiten von 1957 oder 1597 genommen?

Ausser panikverbreitenden Zahlenspielereien gibt der WELT-Artikel nicht viel her.

Mittendrin im vorletzten Absatz dann die hochwissenschaftliche „Erkenntnis“ des Herrn Professor:

Beske mahnte die Gesundheitspolitiker, bei begrenzten Mitteln müsse ein unbegrenzter Leistungskatalog infrage gestellt werden.

Ok…das ist ja nun bekannt, dass das Kapitalistenpack nach der Rente nun auch die Gesundheitspolitik privatisieren will.

Wesentlich aufschlussreicher als diese WELT-Panikmache ist hingegen das Interview, welches Prof. Beske seinem Auftraggeber, dem „Verband privater Krankenversicherungen“  gegeben hat:

Werden die Folgen der Bevölkerungsentwicklung und die Kosten durch den medizinischen Fortschritt zusammen genommen, ergibt sich in der GKV eine voraussichtliche Steigerung des Beitragssatzes von 14,9 auf 27 bis 43 Prozent.

Auch hier wieder die typische Kombination aus „Demografie“ und „Sozialkosten“.

Das ist natürlich hanebüchener Unsinn. Seit mehr als 30 Jahren bewegen sich die Kosten im Gesundheitswesen in einem gleichbleibenden Anteil von etwa 10% des BIP.

Heute stehen für einen Menschen in der Altersgruppe 65 Jahre und darüber drei Erwerbstätige zur Verfügung. 2050 wird es nur noch einer sein.

Na und?

Wie sah es denn vor 50 Jahren aus?

Produktivitaet_in_der_Landwirtschaft

Allein in den 5 Jahren von 1970 bis 1975 ist die Produktivität in der Landwirtschaft um über 30% gestiegen. In den letzten 30 Jahren hat sie sich (auch ohne Gentschnik) um mehr als 300% erhöht.

Dabei ist die Statistik noch durch die etwas geringere Produktivität durch Bio-Öko-Landwirtschaft noch etwas gedrückt worden.

Aber natürlich spielen die Faktoren „Produktivität“ und „Einkommensverteilung“ in der Privatisierungspropaganda des Herrn Professor keine Rolle.

Erforderlich ist eine ehrliche und öffentliche Diskussion über die Problematik einer Reduzierung der Leistungen

Sicher doch! In den Augen der Allianz-Aktionäre sind noch ganz andere „Reformen“ erforderlich.

Zum Beispiel die von der FDP geforderte Umwandlung der „freiheitsraubenden“ gesetzlichen Zwangsversicherung durch eine freiheitlichen Zwang zur Privatversicherung, nicht wahr?

Die Zukunft der GKV ist eine sich ständig verringernde Grundversorgung mit einer privat zu finanzierenden Zusatzversorgung.

Hmmm…haben Riester und Rürup bei der „Rentenreform“ auch gesagt. Was für ein Zufall!

Ich lehne es aus prinzipiellen Gründen ab, dass gesetzlichen Krankenkassen erlaubt wird, Zusatzversicherung anzubieten. Diese dürfen ausschließlich bei der PKV abgeschlossen werden.

Natürlich lehnst du das ab, du widerlicher Privatisierungs-Lobbyist! Warum eigentlich? Was sind denn deine „prinzipiellen Gründe„?

Zuzahlungen, also Selbstbeteiligung für die Inanspruchnahme von Leistungen in der Gesundheitsversorgung, sind ein Instrument zur Finanzierung der Gesundheitsversorgung weltweit.

Achja? Bis zur Agenda2010 war der Begriff „Zuzahlung“ allerdings noch nicht erfunden.

Entgegen der Behauptung des „Forschers“ Beske gibt es zumindest eine Ausnahme: In Kuba kostet die Gesundheitsversorgung keine Zuzahlungen oder Beitragsgelder. Selbst US-Amerikaner können sich im „Castro-Regime des Bösen“ kostenlos behandeln lassen. Allerdings werden sie dann dafür in ihrer Heimat vor Gericht gestellt…

Unabhängig davon halte ich die PKV für so gut aufgestellt, dass sie sowohl in der Vollversorgung als auch mehr und mehr in der Zusatzversorgung eine Zukunft hat.

Noch Fragen an diesen „Wissenschaftler“?
.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

2 Kommentare - “Nostradamus ist wieder da!”

  1. Michael Mugge Says:

    Wir verabschieden uns immer mehr von der Solidargemeinschaft. Diese Hassprediger gewinnen immer mehr die Oberhand. Und mit Schwarz/Gelb ist dann so einiges möglich. Wird Zeit auszuwandern, die Frage ist nur wohin.


  2. […] Herrn Beske hatte ich mich schon im Nostradamus-Artikel im August 2009 […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: