Neusprech: neokonservativ

Neokonservatismus

Hä? Was für ein Zeug?

Als Neokonservatismus wird die moderne Religion der „Neuen Weltordnung“ bezeichnet.

Neokonservatismus ist nichts anderes als ein alternativer Begriff für Faschismus.

Die Anhänger dieser Religion nennt man Neocons. Man findet sie vornehmlich in den USA, wo sie stets die US-Weltherrschaft predigen, Eroberungskriege als legitimes Mittel zur Versorgung mit Rohstoffen ansehen und Völkermord als Mittel der Unterwerfung.

Innenpolitisch orientiert sich der Neokonservatismus am Wesen einer faschistisch-kapitalistischen Diktatur.

Dazu dienen Maßnahmen der lückenlosen Überwachung des Konsum- und Kommunikationsverhaltens der Bevölkerung, das ständige Ausloten der geringstmöglichen Teilhabe der Bevölkerung am wirtschaftlichen Ergebnis sowie die Durchsetzung einer vorbestimmten Moral, Ethik und Denkweise mit Hilfe von Politik und Medien.

Die amerikanische Weltordnung ist wohlwollend.

Der amerikanische Imperialismus kann neue Hoffnungen auf Freiheit, Sicherheit und Wohlstand mit sich bringen.

Wie in Afghanistan und im Irak neigen von Despoten regierte unterdrückte Mehrheiten dazu, amerikanische Soldaten eher als Befreier zu sehen denn als Eroberer.

Vor allem in Deutschland ist diese Religion der „Neuen Weltordnung“ nicht zum ideologischen Allgemeingut geworden. Die Neocons scheiterten mit ihren Versuchen, Eroberungskriege wie in Jugoslawien, Afghanistan oder auch dem Irak mit der gleichen patriotischen Zustimmung zu versehen wie dies noch im 1. und 2. Weltkrieg gelungen war.

Diese „Niederlage“ führte schließlich auch dazu, dass die Neocons in ihrem medialen Auftreten Veränderungen vornahmen. Ihre Ziele gelten nicht länger als „alternativlos erhaltenswert“, sondern  als „überlebenswichtig“. Beispiel dafür ist die Propaganda vom „Kampf der Kulturen“ und die stetige Warnung vor der „Islamisierung der Welt“.

ZEIT des Josef Joffe

Zu den Deutschen Vorposten der Neocons gehört die neofaschistische Wochenzeitung „Zeit“. Dieses Käseblatt fiel schon mehrfach durch ausgsprochen widerwärtige Artikulation ihrer Hetze gegen alles linke, sozialdemokratische sowie pazifistische.

Einer der Herausgeber der ZEIT ist Josef Joffe. Das personifizierte Musterbeispiel dafür, wie Wirtschafts- und Meinungsmacht in Deutschland vereinheitlicht wurden.

Joffe ist vielfacher Fan. Er huldigte den Massenmördern und Terroristen George Bush sen sowie George. W. Bush jun., er gehört zum Broder-Club „Gott schuf den Staat Israel höchstpersönlich“, gehört zu den von der wirtschaft bezahlten „Klimawandel-Skeptikern“ sowie auch zum Verein „Atlantik-Brücke e.V.“

Diese „Atlantik-Brücke“ dient der Unterwerfung Deutschlands unter die Politik der USA. Zu ihren aktuellen Erfolgen gehört auch die Ernennung ihres Vorzeige-Nachwuchses zum „Bundeswirtschaftsminister“.

Daher lässt sich auch erklären, wie diese Pomaden-Omme ohne jegliche politische und wirtschaftliche Kompetenz „aus dem Nichts“ emporstieg um Minister zu spielen.

Selbstverständlich gehörte Joffes ZEIT zu den ersten Medienhuren, welche den Gutsherren und Baron als neues „Wunderkind“ bejubelten.

Josef Joffe hat ein Problem

Der vom neofaschistischen Gesindel auch „Alpha-Journalist“ genannte Joffe macht sich große Sorgen darum, dass seine neokonservativen Ideologie der ZEIT (gehört zum Holtzbrinck-Imperium) an Macht und Einfluss verliert. Ein Super-GAU wäre es, würde die ZEIT nicht mehr im ARD-Presseclub vertreten sein.

Also wetzt Joffe die Messer und verpasst dem „Neokonservatismus“ einen Neusprech….eine Neu-Definition:

German Techno-Angst

So nennt er seine Hetzschrift gegen alles, was nicht seiner Religion folgt. Erkennbares Ziel ist die Verbreitung der Meinung

Neokonservativ sind nicht WIR, sondern die ANDEREN!

Mit einer Reihe aberwitziger und teilweise völlig lächerlicher „Argumente“ will Joffe eine Neudefinition von „konservativ“ etablieren.

Und das ist das Problem. Das Land liebt die Technik (neudeutsch: Technologie), die vertraut und demnach sicher zu sein scheint. Es spezialisiert sich auf die Perfektion des Bekannten und ist deshalb Weltmeister in der Verfeinerung dessen, was im 19. und 20. Jahrhundert die Zukunft eroberte.

Bekanntlich (auch in allen Geschichtsbüchern nachzulesen) sind deutsche Dichter und Denker die fleißigsten Erfinder der Welt. Die Aussage von der „Perfektion des Bekannten“ als Spezialgebiet ist völlig falsch.

Von ersten funktionierenden Fluggerät in Hannover bis hin zum Raketenartrieb, dem Automobil bis zur modernen mp3-Musik samt dazugehörigem „Player“ wurde alles hier in Deutschland erfunden und nicht „weiterentwickelt“. Joffes „Definition“ entspräche Staaten wie China, Japan oder Indien.

Atomares produziert dagegen Abwehr, gar Abscheu. »Atom« ist »Bombe« oder »Tschernobyl«,

Hallo? Religiöse Fanatiker wie Joffe waren die Ersten, welche Atomtechnik in „kommunistischen“ wie auch in „islamistischen“ Staaten ausschließlich und ohne jeden Zweifel mit „Bombe“ in Verbindung bringen.

Allerdings gibt es bis heute keine Erklärung dafür, weshalb z.B. iranische Kernkraftwerke von Joffe & Co stets mit „Tschernobyl“ in Verbindung gebracht werden, obwohl sie von westdeutschen und französischen Konzernen geliefert und aufgebaut werden sollen.

Naja…beim Thema „Iran“ klinkt sich der Verstand halt aus.

Nano sind unheimliche Winz-Partikel, die überall Verheerendes einschleusen könnten.

Auch das ist grober Unfug. Bei der Nano-Technologie geht es nicht um die Gefahr des  „Trojaners“, sondern um ihre Eigenschaft, jede Form biologischer Barrieren des Körpers ungehindert durchdringen zu können. Nano-Partikel schaffen problemlos, woran „Riesen“ wie Bakterien und Viren im Körper scheitern. Alle denkbaren Arten von Krebs sind die Ergebnisse, wenn Nano-Partikel durch die Haut in den Körper eindringen, in Zellen gelangen und den Schutzmechanismus „Selbstzerstörung“ aktivieren.

Dann lieber kein synthetisches Insulin herstellen, eine Hoechst-Erfindung, und weiter natürliches aus der Bauchspeicheldrüse von Millionen geschlachteter Schweine verwenden – oder das Gen-Insulin aus Frankreich importieren.

Auch hier wieder purer Unsinn. Beim synthetischen Insulin ging es nie darum, es wegen „neumodisches Zeug“ abzulehnen, sondern einzig um die Patent- und Lizenzgebühren des Hoechst-Konzerns. Auf Grund der 3- bis 5 fach höheren Kosten (bei identischer Wirkung) werden diese künstlichen Insuline von den Krankenkassen nicht bezahlt.

Aktuelles Insulin wird übrigens aus gentechnisch veränderter Hefe hergestellt und nicht aus den Innereien von Schweine-Kadavern, Herr Joffe!

Krümmel treibt die existenzielle Angst, aber wir importieren Atomstrom aus dem Nachbarland

Eine glatte Lüge, da deutsche Energiekonzerne im europäischen Verbundnetz zu den Haupt-Exporteuren gehören.

Selbst nachdem mehr als die Hälfte deutscher AKW wegen technischer Defekte abgeschaltet waren, wurde kein einziger „Strömling“ aus dem Ausland importiert.

Selbst in der haltbaren Frischmilch lauert das Gift.

Achja? Selbst ich als bekennder ESL-Gegner habe nie behauptet, diese Plörre sei „giftig“.

Bis dato war Antimodernismus ein konservativer Topos, doch circa 1980 wanderte er nach links – erst zu den Grünen, dann in die Sozialdemokratie, die frühere Fortschrittspartei par excellence.

Ahja…da hat Joffes Pudel seinen Kern:

Der vormals „hochmoderne“ Neokonservatismus der Wirtschaftsfaschisten wird zur Ideologie des Gegners erklärt und bekommt die Neudefinition „Antimodernismus„, welcher natürlich „typisch links“ ist.

Aber es gilt, was Michael Naumann schon 2005 (ZEIT Nr. 6/05) beobachtet hat:

»Wir trauen uns inzwischen weniger zu, als wir leisten könnten.«

Michael Naumann?

Naumann ist Hamburger „SPD“-Politiker. Ein Hardcore-Schröder-Fan, vergleichbar mit dem „sozialen Demokraten“ Wolfgang Clement. Nauman ist wie Joffe einer der ZEIT-Herausgeber.

Naumann verlor die Bürgerschaftswahl am 24. Februar 2008. Michael Naumann sah die Schuld unter anderem beim SPD-Vorsitzenden Kurt Beck.

Naumanns löste daraufhin eine Debatte in der „SPD“ über deren angeblichen „Linkskurs“ aus, in deren Verlauf u.a. die hessische „Seeheimerin“ Dagmar Metzger die Wahl von Ypsilanti zur Ministerpräsidentin unter Tolerierung der Linken verhinderte.

Natürlich gilt für Joffe das, was ein anderer deutscher Neocon verkündet. Was denn sonst?

»Wir trauen uns inzwischen weniger zu, als wir leisten könnten.«

Das sagte Naumann im Wahlkampf 2005. Offensichtlich wäre es ihm lieber gewesen, seine „SPD“ hätte vor ihrem Sprung in den Abgrund noch schnell die Bundeswehr in den Irak geschickt sowie im parlamentarischen Eilverfahren jene Hartz5-8 Gesetze beschlossen, welche wir mit der zukünftigen Merkel-Westerwelle-Diktatur bekommen werden.

Aber dann gilt bereits: die Kritiker sind „Antimodern“ und „neo-konservativ“, während die Faschisten und ihre Nutten in Politik und Medienwelt als „modern“ und „fortschrittlich“ gelten.

Der Pöbel bestünde aus solch niedrigen Tieren, dass diese gefährlich werden könnten, wenn sie nichts zu tun hätten, es sei mithin sicherer, sie zu beschäftigen, als sie auf dumme Gedanken kommen zu lassen. George Orwell

Es lohnt sich schon, ein Viertel der Bevölkerung abzuschlachten, wenn dadurch der andere Teil zu wahnsinniger, unablässiger Arbeit angepeitscht wird. Arthur Conan Doyle

Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken, d.h. die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht.“ Karl Marx

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

2 Kommentare - “Neusprech: neokonservativ”

  1. Michael Mugge Says:

    Dieser Joffe kann ja gerne Nano-Partikel inhalieren und sein Häuschen neben ein AKW stellen, wenn er da Bock drauf hat, davon wird ihn sicherlich niemand abhalten wollen.

  2. Dr.-Ing. Dieter Hofmann Says:

    zu „Siegergschichten zum 13. August ’61“:
    Karl-Eduard v. Schnitzler lässt grüßen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: