Springers Welt in Panik

Die Krise ist offensichtlich doch schlimmer, als man es sich vorstellen kann. Nach Finanz- und Wirtschaftskrise folgt nun doch die Systemkrise.

Obwohl überall steif und fest behauptet wird, der Kapitalismus säße „fest im Sattel“, schaut der MDW Springer AG (Medienkonzern der Deutschen Wirtschaft) in Angst und Panik auf die anstehenden Wahlen.

Welch ein Horror für das Kapitalistenpack, käme die Linke in Thüringen oder dem Saarland an die Macht! Und dann erst der Bundestag! Kaum auszuhalten die Schreckensvision, die Linke könnte dort noch mehr Plätze als bisher einnehmen.

Um den Untergang des Abendlandes zu verhindern, fährt Springers Welt immer größere Geschütze auf.

Aktuell geht es um eine Umfrage eines Marktforschungsinstitutes.

War die DDR ein „Unrechtsstaat“? „Nein“, meinen laut einer Umfrage 41 Prozent der Ostdeutschen.

Diese Minderheit ist für die heutigen Lehrer der Siegergeschichte natürlich eine herbe Niederlage.

Und wie es sich für eine faschistoide Diktatur gehört, fordert Springers Welt auch prompt den Kerker für die Ungläubigen.

Gespalten ist das Meinungsbild auch bei der Frage, ob es strafbar sein soll, wenn jemand DDR-Unrecht verharmlost oder den Schießbefehl an der früheren innerdeutschen Grenze leugnet.

Wie kommt man eigentlich auf so eine Frage?

Bekanntlich steht die Verharmlosung des Nazi-Regimes sowie die Leugnung des Holocaust in Deutschland unter Strafe.

Es ist in der herrschenden Propaganda kein Zufall, das hier die Begriffe „verharmlost“ und „leugnet“ verwendet werden.

Offensichtlich bleibt der herrschenden Klasse inzwischen nur noch, die DDR offensiv und aggressiv mit dem 3. Reich gleichzustellen. Wo doch schon der pure Kommunismus ausbricht, wenn die Regierung nicht nur die Verluste, sondern auch noch die dazugehörenden Konzerne sozialisieren will. 🙂

Aber wie immer werden auch in diesem Jahr die Meinungen von BILD, WELT, Will und Plasberg gemacht, so das die „bürgerlichen“ Parteien kurz vor der Wahl verbal links blinken können, um dann doch wieder mit der Mehrheit der Wählerstimmen rechts abzubiegen.

Die Vertreter der Herrschenden, Dieter Hundt (Arbeitgeberverband) und Hans-Peter Keitel (Industrieverband), haben ihre Marionette Merkel ja schon mit den Befehlen für die nächsten Monate versorgt.

merkel_hundt

Es war den niederen Rängen schon immer untersagt, dem Herrscher in die Augen zu schauen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

2 Kommentare - “Springers Welt in Panik”

  1. Silberling Says:

    Und in diesem WAHLjahr werden auch die Renten erhöht.

    im Westen um 2,41 Prozent
    im Osten um 3,38 Prozent

    Warum wohl werden zum aller ersten Mal im Osten die Renten mehr erhöht als im Westen?

    Oh Mann, diese Politkasper sind so einfach zu durchschauen, ich frage mich immer wieder, warum merkt das die Masse nicht? Wir waren mal das Land der Dichter und Denker.

    Jetzt sind wir das Land der Richter und Lenker!

  2. Hetman Says:

    nettes bild – 3 verbrecher auf einem schlag… (und ein guter kommentar darunter *g*)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: