Zweierlei Maß

In Venezuela ist durch eine aktuelle Verfassungsänderung möglich, was in der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik seit 60 Jahrne üblich ist:

Der Regierungsschef kann nun unbegrenzt oft bei Wahlen kandidieren und auch gewählt werden.

Merkwürdig und auffallend ist, wie diese deutsche Selbstverständlichkeit in den Medien behandelt wird:

Hugo Chávez zementiert seine Macht Spiegel Online

Chávez kann unbegrenzt regieren Hamburger Abendblatt

Chavez festigt mit Referendumssieg Macht in Venezuela Reuters Deutschland

Chávez bis in alle Ewigkeit WELT ONLINE

Chávez lässt sich feiern WELT ONLINE

Chavez – ein lateinamerikanisches Ärgernis Berliner Umschau

Ein schlechtes Omen Handelsblatt

Hugo Chavez – Regieren ohne Ende? euronews

„Chávez bereitet Boden für Antisemitismus“  derStandard.at (nachdem Venezuela den israelischen Botschafter wegen des Gaza-Feldzuges rausgeworfen hat)

Der ewige Hugo Morgenweb

„Wir wollen Chávez nicht als Präsidenten auf Lebenszeit“ WELT ONLINE

Angesichts dieser Schlagzeilen möchte man meinen, Hugo Chavez hätte sich zum König auf Lebenszeit krönen lassen.

Theoretisch (und logisch) hätten die gleichen Medien eine Änderung des Grundgesetzes zur Begrenzung der Wiederwahl eines Bundeskanzlers fordern müssen. Theoretisch…

Aber nach Willy Brandt gab es keine linken Regierungschefs mehr in Deutschland. Somit auch kein Verlangen nach Einschränkungen seitens der deutschen Diktatoren aus Industrie und Finanzwirtschaft.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

2 Kommentare - “Zweierlei Maß”

  1. Erchen Says:

    Die „Berliner Umschau“ meint die Zeile aber anders und paßt daher nicht in die Liste.

  2. wareluege Says:

    Stimmt!
    So wie bei mir werden solche „anders gemeinten“ Überschriften oft als Kronzeugen in diversen „Schlagzeilen-Übersichten“ verwendet. Zum Beispiel bei der täglichen „Presseschau“ des ARD-Morgenmagazins.
    Nach dem Motto „Selbst die Berliner Umschau bezeichnet Chavez als Ärgernis!“. Und welcher Fernsehzuschauer kann schon zu allen Zeitungen greifen, um solche Aussagen zu überprüfen?
    Aber trotzdem Danke für den Hinweis!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: