Israels Wahn

In der Zeitung „Die Jüdische“ erschien am 2. Februar ein Newsletter der israelischen Botschaft in Berlin…angefüllt mit einem Machtwahn und Realitätsverlust, welcher kaum zu beschreiben ist.

Zur Lage nach der Militäroperation in Gaza

schreibt das israelische Aussenministerium:

Die Raketen und Mörsergranaten werden zynisch auf Ziele gerichtet, die die Zahl ziviler Opfer in die Höhe treiben, so wie die Rakete, die am Sonntagmorgen neben einem Kindergarten landete.

Eine glatte Lüge. Die beiden von militanten Fatah(!)-Milizen abgefeuerte Raketen besitzen keinerlei Zielsteuerung. Erst recht nicht auf eine Entfernung von ca. 13km. Es war reiner Zufall, das eine der Raketen neben einem Kindergarten landete (nicht betätigte israelische Behauptung). Da es keinerlei Opfer gegeben hat, wurde dadurch auch nicht „die Zahl ziviler Opfer in die Höhe“ getrieben.

Gleichzeitig unternimmt die Hamas mit iranischer Unterstützung alle Anstrengungen, um ihre Terror-Ressourcen wiederherzustellen, anstatt den Gaza-Streifen wiederaufzubauen und sich um die Bevölkerung zu kümmern.

Was für ein unmenschlicher Zynismus! Israel riegelt den Gaza-Streifen ab und wirft der Hamas vor, sie würde die Folgen israelischer Zerstörungswut nicht beseitigen und die Bevölkerung versorgen. Genauso zynisch äusserten sich übrigens die Nazis über das „freie“ Warschauer Ghetto. Auch die Juden haben aus der Geschichte gelernt, wie man sieht…

Die Absicht von Israels Reaktion besteht darin, der Hamas klarzumachen, dass es eine Fortsetzung der Angriffe nicht zulassen kann. Die Hamas beherrscht den Gaza-Streifen und ist verantwortlich für alle Angriffe, die aus ihm hervorgehen. Jeder Staat würde unter solchen Umstände so reagieren, wie Israel es getan hat.

Kein Staat würde so reagieren, wie es das israelische Militärregime getan hat: mit versuchtem Völkermord. Ausserdem ist es glatt gelogen, das die Hamas den Gaza-Streifen „beherrschen“ würde. Beherrscht wird Gaza immer noch vom israelischen Besatzungsregime.

Leider ist Israel in verschiedenen Teilen der Welt Heuchelei und Doppelmoral ausgesetzt.

Und das sagt ausgerechnet das israelische Aussenministerium…

Während der vergangenen acht Jahre hat Israel niemanden von denen gesehen, die es jetzt für das Vorgehen gegen die Hamas tadeln. Während jener Zeit hat die Hamas unablässig israelische Zivilisten angegriffen und mit iranischer Hilfe eine Terrorarmee aufgebaut.

Israel hat also „niemanden gesehen“? Das könnte wohl daran liegen, das Israel jede Form von Kritik gleich als „Judenhass“ und Antisemitismus bezeichnet. Auch ein Blick in israelische Gefängnisse könnte helfen, in denen zahlreiche Friedensaktivisten wegen ihrer Kritik als „Staatsfeinde“ eingekerkert sind.

Israel sieht nur, was es sehen will. Auch nicht neu…

Ebensowenig neu wie die ständig wiederholte Behauptung iranischer „Terrorhilfe“. Bis heute konnte der Mossad dafür keinerlei Beweise vorlegen.

Israel gestattet die Einfuhr aller grundlegenden humanitären Bedürfnisse in den Gaza-Streifen. Im Rahmen dessen liefern täglich 200 Lastwagen Tausende von Tonnen Hilfsgüter und Equipment nach Gaza.

Ahhh…“Israel gestattet“? Zu dieser „Gnade“ ist Israel gemäß den Genfer Konventionen zum Kriegs- und Besatzungsrecht verpflichtet! Ausserdem handelt es sich nicht um israelische Hilfsgüter. Das Militärregime von „Gottes auserwähltem Volk“ erlaubt der UN und dem Roten Kreuz lediglich den Transport über israelische Straßen.

Was für Lügner und Heuchler…

Aber Israel ist in der gegenwärtigen Situation nicht in der Lage, den Transfer von Material zu erlauben, der der Hamas den Wiederaufbau ihrer Bunker, Schmuggeltunnel und Raketen erlaubt.

Jaja…und dann der Hamas vorwerfen, sie würde „nichts für den Wiederaufbau“ tun. Ja…mit was denn? Sollen die zerstörten Häuser etwa mit gespendeten Lego-Steinen wieder aufgebaut werden?

Gleichzeitig wird Israel die Kooperation mit den internationalen Hilfsorganisationen bei ihren Lieferungen an die Zivilbevölkerung in Gaza fortsetzen.

Sag ich doch! Israel liefert ausser Bomben und Raketen nichts nach Gaza!

Israel ist sich bewusst, dass die Hamas mit Erfolg versucht hat, Hilfstransporte unter ihre Kontrolle zu bringen. Über mehrere solcher Vorfälle ist berichtet worden.

Heuchlerisches Pack! Eben noch beschuldigt man die Hamas, nichts für die Bevölkerung zu tun und dann wirft man der Hamas den Versuch vor, die Hilfsgüter unter ihre Kontrolle zu bringen. Wenn die Hamas (wie Israel behauptet), den Gazastreifen „beherrscht“, dann ist diese „Kontrolle“ doch der Normalfall, oder?

Das iranische Schiff, das in Zypern gestoppt wurde, hat eine große Menge an Munition für Elemente transportiert, die gegen Israel operieren.

Sehr interessant! Wo wollte dieses Schiff denn hin? Nach Gaza? Wie denn? Auch das Meer vor Gaza wird von Israel bewacht und kontrolliert. Nach Ägypten? Unwahrscheinlich, so wie sich Mubarak Israel und den USA unterwirft.

Ist es nicht seltsam, das die westlichen Medien nichts über dieses Geisterschiff berichtet haben, wo sie doch sonst jede Kleinigkeit des Iran zum „nuklearen Holocaust“ aufblasen?

Der Iran ist ein Terrorstaat, der den Terrorismus unterstützt, und Israel wird daher zu seinem eigenen Schutz handeln.

Diese Drohung muss man ernst nehmen! Israel will zum eigenen Schutz, nicht zur eigenen Verteidigung handeln. Dies ist nichts anderes als eine offizielle Kriegsdrohung gegen den Iran.

Die Behauptung, Israel habe Kriegsverbrechen begangen, ist ein zynischer und politisch motivierter Missbrauch des internationalen Rechts.

Jaja…ist schon klar. Aber wann in seiner 60jährigen Geschichte hätte sich Israel auch nur eine Minute lang für internationales Recht interessiert? Hier wird mit dem Antisemitismus-Vorwurf noch geleugnet, was bereits durch die UNO lückenlos bewiesen ist.

Die Verletzung unbeteiligter Dritter ist ein Ergebnis der Politik der Hamas.

Geht es nicht noch ein wenig zynischer und verlogener? Die Hamas-Politiker haben also dem israelischen Militär befohlen, hunderte Bomben über der dichtbesiedelsten Region der Welt abzuwerfen und hunderte Frauen und Kinder zu töten? Nur zur Erinnerung: Seit ihrem Wahlsieg hatte die Hamas durch das Total-Embargo keine Gelegenheit, überhaupt Politik zu machen. Israel selbst verweigert der Hamas die Anerkennung als politische Kraft!

Voraussetzung für einen Dialog mit der Hamas ist die Annahme der Bedingungen des Nahost-Quartetts: die völlige Einstellung des Terrors und die Anerkennung Israels sowie aller zwischen ihm und den Palästinensern geschlossenen Abkommen.

Übersetzung: Israel will erst dann mit der Hamas reden, nachdem sich die Palästinenser bedingungslos dem israelischen Besatzzungsregime unterworfen haben. Aber über was sollte man denn dann noch reden?

Israel versucht über mehrere Kanäle, die Frage Gilad Shalits voranzutreiben.

Achneee….Israel erinnert sich wieder an den Kriegsgefangenen Shalit. Das kommt aber reichlich spät! Und was ist mit den tausenden eingesperrten Palästinensern? Wer fragt nach ihrer Freilassung?

„mehrere Kanäle“ bedeutet übrigens nichts weiter als den Einsatz von Mossad- und Fatah-Agenten in Gaza. Schließlich redet man nicht mit der Hamas, gelle?

kassam

Kassam- „Einschlag“ in Israel: Kein Krater, kein Bombentrichter, keine Schäden, kein Feuer, keine Explosion…nichts! Nur eine leere Blechhülse ist zur „Vernichtung Israels“ vom Himmel gefallen.

Die Experten vom Kampfmittel-Beseitigungsdienst in Deutschland sind es allerdings nicht gewohnt, Raketen im T-Shirt zu bergen. Und davor hat man in Israel also Todesangst… 😀

gaza21

So sehen die Folgen einer israelischen Rakete aus. Israel nennt das dann „angemessene Antwort“.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

One Comment - “Israels Wahn”


  1. […] Die Absicht von Israels Reaktion besteht darin, der Hamas klarzumachen, dass es eine Fortsetzung der Angriffe nicht zulassen kann. Die Hamas beherrscht den Gaza-Streifen und ist verantwortlich für alle Angriffe, die aus ihm hervorgehen. …More […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: