Sozialrassismus am Beispiel von „BILD“

Die Bundesmerkel hat es per SMS erfahren, wir via Medien: der 12fache Milliardär Merckle hat sich feige aus der Verantwortung gestohlen, sich umgebracht. Aber nicht auf eigene Kosten: Er missbrauchte dazu des Steuerzahlers Eisenbahn.

Die Medien sind voll von Nachrufen, Lobeshymnen auf den „erfolgreichen Familienunternehmer“ sowie jeder Menge Mitleid.

Natürlich reiht sich auch BLÖD BILD in den Trauerzug ein und vermittelt ihren Konsumenten auch gleich ein Trugbild vom Selbstmörder:

„Wenn so ein Mann, der immer Kontrolle ausgeübt hat, plötzlich zum Spielball wird, kann es sein, dass er keinen Lebenssinn mehr sieht“, so der Hamburger Psychologe Michael Thiel.

Ahja… wenn „so ein Mann“ also unter Fremdherrschaft steht (im übertragenen Sinn), ist es für BILD also verständlich, sich umzubringen.

Aber es gibt noch mehr als 10 Millionen anderer Menschen, welche ebenfalls zum Spielball geworden sind: Zum Spielball und rechtlosem Freiwild der Hartz4-Behörden.

Was aber berichtet BILD gewohnheitsmäßig über jene?

Das ihr mentaler und physischer Absturz ein Zeichen mangelnder Selbstachtung sei, ein Zeichen mangelnden Leistungswillens usw.

Das begann vor vielen Jahren mit „Florida-Rolf“ und hält bis heute an.

Wenn auch Sie ein Opfer der Reformer geworden sind: stehen Sie es durch!

Wenn Sie sich vor einen Zug werfen, wird es in BILD kein Mitleid geben, weder ehrlich noch geheuchelt. Sie sind ja nicht „Spielball“ geworden nach einem selbstbestimmten Leben! Sie sind einfach nur an Ihrer eigenen Unfähigkeit zur Eigenverantwortung gescheitert.

In BILD erklärt der Ex-Chef des Kapitalistenvereines „Bundesverband der Deutschen Industrie“ und Förderer des „Konvents für Deutschland“, Hans-Olaf Henkel:

Mehr Selbstverantwortung, weniger Vater Staat, und vor allem: Leistung muss sich wieder lohnen!

Mehr „Selbstverantwortung und weniger Vater Staat“ wollte Merckel auch…aber nur für den normalen Bürger.

Der Leistungsträger Merckel war sich nicht zu stolz, die Steuerzahler Baden-Württembergs um Geld anzubettlen, um seine Zocker-Verluste auf sie abzuschieben.

Als er selbst dann Eigenverantwortung und weniger Ansprüche an den Staat vorleben sollte, brachte er sich lieber um.

Aber das schreibt BILD nicht. 😉

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: