Sparen Sie schon oder hungern Sie noch?

Die Deutschen sparen wieder mehr

So ist es in den letzten Tagen in nahezu allen Medien zu sehen und zu hören. Jeden Monat seit inzwischen 8 Jahren wird eine steigende Sparquote verkündet. Ganz stolz von Deutschlands Obersparern Hans Eichel und Peer Steinbrück.

Sie und die anderen neoliberalen Halsabschneider, Vollpfosten und Hassprediger der Wirtschaftsinstitute bewerten dies als Zeichen für den Erfolg dieser Reformen, welche sie unter „Agenda2010“ zusammengefasst haben.

Nach Angaben der Bundesbank haben die Deutschen 2007 insgesamt rund 133 Milliarden Euro neu an Geldvermögen gebildet Die Summe entspricht 11,3 Prozent der verfügbaren Einkommen und ist damit die höchste Sparquote seit 1994. Jeder Einwohner sparte durchschnittlich 180 Euro pro Monat an. Das sind zehn Euro mehr als im vergangenen Jahr. (Quelle: http://www.faz.net)

Das sind ja tolle Nachrichten! Jeder Einwohner (statistisch gesehen) spart also jeden Monat 180 Euro! Wo bringen Sie dieses Geld hin? Unters Kopfkissen packen, aufs Sparbuch, ihrem allseits gelobten Banker überlassen?

Wie jetzt? Sie sparen nicht?

Wie kann das sein? Sie gehören doch nicht etwa zu der unbedeutenden Minderheit von 70% der Bevölkerung, welche überhaupt nicht sparen kann? Das ist natürlich Ihre eigene Schuld, Ihr persönliches Pech zur Unfähigkeit, „Eigenverantwortung“ zu tragen!

Wie jetzt? Sie glauben mir nicht?

Gut. Dann sind Sie auf dem Weg der Erkenntnis schonmal einen Schritt weiter.

Und weil dieser Weg lang und beschwerlich ist, helfe ich Ihnen ein wenig weiter.

Zuerst brauchen wir mentale Einstimmung in den linksextremen Populismus und die absurde Demagogie, mit der ich Sie nun konfrontieren werde:

Setzen Sie sich auf einen Stuhl.

Entspannen Sie sich.

Schließen Sie die Augen.

Nicht blinzeln!

Nicht einschlafen!

Jetzt stellen Sie sich vor, die gesamte deutsche Bevölkerung würde an Ihnen vorbeilaufen. Alle 80.000.000 Menschen. Alte, Junge, Greise, Babys….

Das ist einfach? Ok…etwas schwerer:

Jeder dieser Menschen ist so groß wie sein Vermögen. Ein Bürger mit einem durchschnittlich gefülltem Sparbuch ist also 1,75m groß.

30 Minuten lang sehen Sie niemanden. Diese Leute sind entweder verschuldet oder leben hart an der Grenze dazu.

Nach 45 Minuten laufen Menschen an Ihnen vorbei, welche endlich die Durchschnittsgröße erreicht haben.

5 Minuten später steht ein Riese von etwa 2 Metern vor Ihnen.

Weitere 5 Minuten später sehen Sie nur noch ein paar Schuhe vor sich, in Augenhöhe.

Nachdem Sie nun 59 Minuten und 30 Sekunden Auf Ihrem Stuhl die deutsche Bevölkerung betrachtet haben, wird Ihnen schwarz vor Augen. Absolute Dunkelheit! Kein Lichtstrahl dringt mehr zu Ihnen hindurch!

Eine Stimme wie ein Donnergrollen dringt an Ihr Ohr: Guten Tag, mein Name ist Albrecht, Theo Albrecht! Sie schauen zum Himmel hinauf und sehen….nichts!

Kein Wunder! Um den Chef des Aldi-Nord-Konzerns zu sehen, bräuchten Sie ein sehr starkes Fernglas.

Der Milliardär, der da gerade vor Ihnen steht, ist nämlich mehr als 40km groß! Aber keine Sorge: Niemand wird aus dieser Höhe zu Ihnen sprechen.

Weder er noch sein Bruder oder sonst irgendein Multimilliardär, welcher sich sein Vermögen mit harter Arbeit und vielen Entbehrungen…na, Sie kennen ja die Legenden der Reichen und Superreichen. Die Lebenserfahrung „Mit ehrlicher Arbeit ist noch niemand reich geworden!“ konnten diese Leute bis heute nicht widerlegen.

Sie werden zwar nichts hören (der Schall würde unterwegs „verhungern“), aber Sie werden vom Stuhl fallen. In den letzten 30 Sekunden dieses Experimentes wird jeder Schritt ein Erdbeben globalen Ausmaßes zur Folge haben. Nun wundern Sie sich auch nicht mehr darüber, dass diese Leute von den „Markt- und Freiheit“-Predigern für Götter gehalten und angebetet werden, oder?

Sie dürfen jetzt wieder die Augen öffnen und weiterlesen:

Haben Sie gemerkt, worauf ich hinauswill? Die bejubelte „Sparquote“ ist absoluter Unfug. Sie sagt rein garnichts aus. Viel wichtiger wäre die Zusatzinformation, wie sich das gesparte Geld in der Bevölkerung aufteilt. Wo sind sie also, die 89.000.000.000 Euro Sparguthaben? Zur Erinnerung: Das ist kein Betriebskapital o.ä., sondern tatsächliches Geld, welches man sich (fast) jederzeit am Bankschalter abholen kann/könnte!

Ich habe es nicht und Sie auch nicht. sonst wären Sie ja nicht hier sondern auf einer Webseite eines Anlageberaters, nicht wahr?

Um den Verbleib dieses Geldes herauszufinden, muss man sich zur Quelle begeben. Diese Quelle liefert uns das von linksextremistischen Populisten und Demagogen besetzte „Statistische Bundesamt“. Die Damen und Herren Statistiker haben eine Reihen von Zahlen und Daten gesammelt, welche freundlicherweise von Joachim Jahnke (Ex-Banker, aber einer von den Guten) in eine Grafik eingezeichnet wurden.

Jaaa….ich weiß: So richtig als „Überraschung“ kann man Ihre Gefühle jetzt nicht bezeichnen. Vermutlich wären Begriffe wie Hass und Wut wohl passender.

Und nicht vergessen: wir müssen seit 2000 (da begannen die Schröder-Reformen, nachdem man Lafontaine weggemobbt hatte) alle den Gürtel enger schnallen und für die Globalisierung Opfer bringen!

Lohnverzicht sichert Arbeitsplätze!

Unternehmens- und Vermögenssteuern vernichten Arbeitsplätze!

Die restlichen Parolen können Sie sich bei wohltätigen und gemeinnützigen Regierungsberatern wie McKinsey, Roland Berger, INSM oder der Bertelsmann Stiftung abholen.

.

.

.

.

.

.

.

Disclaimer: Das Herunterladen sowie der Besitz von Bombenbauanleitungen ist strafbar!

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

One Comment - “Sparen Sie schon oder hungern Sie noch?”

  1. Duckhome Says:

    Aufgelesen 82…

    – Bloß keinen inhaltsvollen Geschichtsdiskurs…
    – Kriegshetze durch Rabbis – Aufruf zur Vernichtung der Palästinenser – Israel unglaubwürdig
    – Deutsche Al Quaida Warnung – Fake?
    – Scholl-Latour über Krieg
    – Religiosität und sexuelle Belästig…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: